Navigieren auf SBB.ch

Direktlinks

Billette International: Deutschland.

Ob Sie mit einem günstigen Sparbillett oder zum Normaltarif nach Deutschland reisen, ob Sie eines für City Night Line oder für den DB Autozug benötigen: Auch für Sie ist sicher das Richtige dabei. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Tarife und Billettsorten.

Normaltarif

Im Normaltarif bezahlen Sie auf Ihrer Reise einen distanzabhängigen Preis plus einen Zuschlag für die Fahrt im ICE. (Bei der Fahrt in den meisten ICEs ist der Zuschlag bereits im Billettpreis inbegriffen, auf einigen wenigen ICEs müssen Sie den Zuschlag extra bezahlen.) Wir empfehlen Ihnen zusätzlich, Ihren Sitzplatz zu reservieren, die Reservierung können Sie separat kaufen. Billette zum Normaltarif gibts für die 1. und 2. Klasse, für einfache Fahrten und für Retourfahrten. Sie haben damit auch die freie Zugswahl.

Für den InterCity-Bus gelten die gleichen Bestimmungen, jedoch mit zusätzlicher Reservierungspflicht, damit Sie garantiert einen Sitzplatz haben. Falls Sie mit einem «Passangebot» reisen, z.B. einem InterRail, können Sie nach dem Kauf einer Sitzplatzreservierung ebenfalls im InterCity-Bus mitfahren.

Kaufen Sie Ihr Billett zum Normaltarif online und drucken Sie es selbst aus!

Bedingungen.

  • Vorverkauf ab 90 Tage bis vor der Zugsabfahrt

Ermässigungen.

  • Mit Halbtax und GA bezahlen Sie 25% weniger für den deutschen Fahrpreisanteil, für die Schweizer Strecke gilt die übliche Ermässigung. (Diese Ermässigung gilt nur ab einer Mindestdistanz in Deutschland von 60 Kilometern ab Schweizer Grenze).
  • Familienkinder bis 16 Jahre reisen in Begleitung eines Eltern- oder Grosselternteils oder von dessen Lebenspartnerin oder Lebenspartner kostenlos (Nachweis erforderlich). Platzreservierungen müssen jedoch bezahlt werden.
  • Kurzfristige Verfügung, gültig ab sofort bis Widerruf: Kinder bis 150 cm, resp. 12 Jahre müssen im IC-Bus von/nach Zürich im Kindersitz reisen. Bitte bringen Sie den Kindersitz oder die Sitzerhöhung selbst mit, die Busse sind nicht damit ausgerüstet.
  • Allein reisende Kinder bis 15 Jahre bezahlen nur die Hälfte.
  • Gruppen ab 6 Personen erhalten eine Ermässigung.
  • Alle Ermässigungen gelten nur beim Kauf eines grenzüberschreitenden Billetts, nicht jedoch im rein innerdeutschen Verkehr.

Reservierungen und Zuschläge.

  • Platzreservierungen und Zuschläge in Zügen bezahlen Sie je nach Zug und Wunsch separat.
  • Beim Billettkauf am bedienten Bahnschalter kommen allfällige Schaltergebühren dazu.
  • Beim InterCity-Bus ist die Platzreservierung obligatorisch und muss separat bezahlt werden.

Sparbillette

Mit einem Sparbillett Europa reisen Sie von den meisten Bahnhöfen in der Schweiz nach Deutschland und umgekehrt. Sparbillette gibts immer nur für eine einfache Fahrt. Wir empfehlen Ihnen zusätzlich, Ihren Sitzplatz zu reservieren, die Reservierung können Sie separat kaufen. Mit einem Sparbillett steigen Sie nur in den gewählten Zug oder Bus ein, falls Sie nicht einsteigen, verfällt es. Sparbillette bekommen Sie für die 1. und 2. Klasse, sie sind jedoch kontingentiert.

Kaufen Sie Ihr Sparbillett jetzt online und drucken es gleich selbst aus!

Bedingungen.

  • vergünstigtes Billett für eine einfache Fahrt in der 1. oder 2. Klasse.
  • Das Angebot ist kontingentiert.
  • Vorverkauf ab 90 bis mindestens 3 Tage vor Abreise.
  • Das Billett ist nur im gewählten Zug gültig.
  • Familienkinder bis 16 Jahre reisen in Begleitung eines Eltern- oder Grosselternteils oder von dessen Lebenspartnerin oder Lebenspartner kostenlos (Nachweis erforderlich). Platzreservierungen müssen jedoch bezahlt werden. 
  • Kurzfristige Verfügung, gültig ab sofort bis Widerruf: Kinder bis 150 cm, resp. 12 Jahre müssen im IC-Bus von/nach Zürich im Kindersitz reisen. Bitte bringen Sie den Kindersitz oder die Sitzerhöhung selbst mit, die Busse sind nicht damit ausgerüstet.
  • Allein reisende Kinder bis 15 Jahre bezahlen nur die Hälfte.
  • keine weiteren Ermässigungen (auch nicht mit Halbtax oder GA).

Reservierungen und Zuschläge.

  • Platzreservierungen und Zuschläge für Züge bezahlen Sie je nach Zug und Wunsch separat.
  • Beim Billettkauf am bedienten Bahnschalter kommen allfällige Schaltergebühren dazu.
  • Beim InterCity-Bus ist die Platzreservierung obligatorisch und muss separat bezahlt werden.

Nachtzüge

Nachts reisen Sie im City Night Line (CNL) nach Deutschland. Für die Fahrt mit City Night Line erhalten Sie ein so genanntes Globalpreisbillett, in dem die Platzreservierung, der Zuschlag für den gewünschten Platz im Schlaf-, Liege- oder Sitzplatzwagen sowie der Fahrpreis inbegriffen sind. Dieses Billett ist ausschliesslich in dem Zug und an dem Tag gültig, für den es ausgegeben wurde. Die Geltungsdauer kann nicht verlängert werden. Diese Globalpreisbillette werden zum Marktpreis ausgegeben, das heisst, je nach Saison und Abfahrtstag sind die Preise höher oder tiefer. Der City Night Line verlässt abends den Startbahnhof und Sie erreichen Ihr Ziel am nächsten Morgen.

Kaufen Sie Ihr Billett für City Night Line online und drucken Sie es selbst aus.

Normaltarif.

Bedingungen.

  • Reservierung obligatorisch
  • Vorverkauf ab 4 Monate vor Abreise

Ermässigungen.

  • Mit einem Halbtax oder GA profitieren Sie von einem ermässigten Tarif.
  • Kinder bis 6 Jahre in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen reisen kostenfrei, wenn sie keinen eigenen Schlaf-, Liege- oder Sitzplatz in Anspruch nehmen.
  • Familienkinder bis 16 Jahre bezahlen in Begleitung eines Eltern- oder Grosselternteils oder von dessen Lebenspartnerin oder Lebenspartner (Nachweis erforderlich) lediglich den Zuschlag für den Platz im Schlaf-, Liege- oder Sleeperettewagen.
  • Allein reisende Kinder bis 15 Jahre bezahlen einen ermässigten Tarif.

Reservierungen und Zuschläge.

  • Falls Sie mit einem InterRail- oder EuRail-Pass reisen, bezahlen Sie den Zuschlag für den gewünschten Platz im Schlaf-, Liege- oder Sitzplatzwagen. Für die Reise in der Kategorie Schlafwagen Deluxe (Abteile mit Dusche und WC) sowie in den Suiten benötigen Sie ein InterRail- oder einen EuRail-Pass der 1. Klasse.
  • Beim Billettkauf am bedienten Bahnschalter kommen allfällige Schaltergebühren dazu.

Spar-Night.

Spar-Night ist das vorteilhafte Angebot für alle City Night Line-Verbindungen (ausser für die Teilstrecke im Sommer Berlin–Ostseebad Binz). Es ist kontingentiert, das heisst, je früher Sie buchen, desto höher ist die Chance, dass Sie preislich sehr vorteilhaft reisen.

Bedingungen.

  • kontingentiertes Tiefpreisangebot
  • Vorverkauf ab 4 Monate bis 14 Tage vor Abreise
  • keine weiteren Ermässigungen (auch nicht für Halbtax, GA und Kinder)

Ermässigungen.

  • vergünstigtes Billett für eine einfache Fahrt im gewünschten Abteil (gilt für alle Abteile von Sleeperette bis Deluxe Single)
  • mehrere Preisstufen: Die Preise werden von City Night Line dynamisch bewirtschaftet und sind abhängig von Kategorie, Linie, Reisetag und Zugauslastung 

Zuschläge.

  • Beim Billettkauf am bedienten Bahnschalter kommen allfällige Schaltergebühren dazu.

Autoreisezüge

Billette für Autoreisezüge.

Für den DB Autoreisezug werden die Fahrpreise für die Reisenden und die Fahrzeuge separat berechnet. Sie erhalten entsprechende Billette zum Pauschalpreis, die je nach Preisstufe unterschiedlich hoch sind. Massgebend für die Preisberechnung ist das Reisedatum.

Für die Fahrzeuge sind die Preise in drei Kategorien unterteilt: Motorfahrzeuge, Motorräder und Anhänger.

Für Erwachsene ist im Pauschalpreis der Preis für die Strecke und die Platzreservierung inbegriffen. Für Kinder bis und mit 14.99 Jahre können Sie Einzelplätze zu einem ermässigten Preis (50%) buchen. Wird kein eigener Platz in Anspruch genommen, fahren Kinder unter 6 Jahren in Begleitung zahlender Erwachsener kostenlos. Hierbei dürfen max. 1 Erwachsener und 1 Kind unter 6 Jahren eine Liege gemeinsam benützen.

Autozug-Spezial.

Ab 123 Franken fahren Sie und Ihr Auto mit einem DB Autozug nach Deutschland. Für jede weitere Person zahlen Sie nur 75 Franken. Das Angebot beinhaltet für jede Person einen Einzelplatz im Liegewagen sowie die Fahrzeugmitnahme.

Buchen.

Bitte buchen Sie Ihren Autoplatz und die dazugehörende Reservation frühzeitig an Ihrem Bahnhof oder beim Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. vom Schweizer Festnetz). Dort erhalten Sie auch Fahrpläne und Informationen.

Preisinformationen für die einzelnen Strecken:

Preise Lörrach (Basel)–Hildesheim

Laden Sie hier die Preise für den Autozug Lörrach (Basel)–Hildesheim herunter.

Preise Lörrach (Basel)–Hamburg Altona

Laden Sie hier die Preise für den Autozug Lörrach (Basel)–Hamburg Altona herunter.

Preise München–Hamburg

Laden Sie hier die Preise für den Autozug München–Hamburg herunter.

Wichtige Informationen

Auftragspauschale pro FahrzeugCHF 60.–
AnnullierungJe nach Zeitpunkt der Änderung oder Annullierung Ihrer Buchung werden bis zu 50% des Beförderungspreises (inkl. Schlaf- und Liegewagen) erhoben. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Annullierungskostenversicherung.
Transportversicherung Elviafür CHF 10 000.–: CHF 16.–. Je weitere CHF 1000.– bezahlen Sie CHF 1.60. Maximale Versicherungssumme: CHF 30 000.–. Die Transportversicherung gilt pro Weg.
  

Ladehöhe

Max. Breite des Fahrzeugs im Dachbereich.Max. Höhe

1,35 m = Kategorie A1

(z.B. Limousine, Kombi, Minivan)

2,05 m

1,55 m = Kategorie A2

(z.B. Jeep, Van)

1,96 m
  

Ladeterminals

Beschreibungen zu den Ladeterminals.

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB

Für die Nutzung des DB Autozuges gelten die Bestimmungen, die Sie unter www.dbautozug.de unter den AGB finden. Stand: 16.11.2006.

Preis-, Produkt- und Fahrplanänderungen vorbehalten.

Footer