Navigieren auf SBB.ch

Direktlinks

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Erwerb und die Nutzung des Ticket Shops und E-Tickets.

Vorbemerkungen.

Für die Beförderung der Personen mit E-Tickets gelten die Tarife der Schweizerischen Transportunternehmungen, insbesondere der «Allgemeine Personentarif T600» der Schweizerischen Transportunternehmungen (nachfolgend «Tarif 600»), der «Tarif für interne SBB-Angebote T610» und der «Gemeinsame internationale Tarif für die Beförderung von Personen und Reisegepäck (TCV)» für den internationalen Personenverkehr (nachfolgend «Tarif 719»), welche bei den mit Personal besetzten Verkaufsstellen sowie online (www.sbb.ch) einsehbar sind. Die nachstehenden Bedingungen sind ein Auszug aus diesen Tarifen und enthalten die wichtigsten Bestimmungen zur Regelung der Beziehungen zwischen dem/der Inhaber/in eines E-Tickets (nachfolgend «Kunde» genannt) und den schweizerischen Transportunternehmungen (nachfolgend KTU), vertreten durch die Schweizerischen Bundesbahnen SBB, spezialrechtliche Aktiengesellschaft, 3000 Bern 65 (nachfolgend SBB). Sie gelten nicht für die E-Ticket-Angebote eines Verbundes oder einer einzigen Transportunternehmung (KTU).

Fahrausweismedien.

E-Tickets werden entweder über das Internet ausgegeben und durch den Kunden auf Papier gedruckt (OnlineTickets) oder über das Internet oder das Mobiltelefon bestellt und auf dem Mobiltelefon oder ähnlichen Geräten gespeichert (MobileTickets).

E-Tickets – Allgemeine Bestimmungen.

Sämtliche E-Tickets sind persönlich und sind nicht übertragbar. Sie gelten ausschliesslich zusammen mit einem auf die reisende Person lautenden, gültigen amtlichen Ausweis (z.B. Reisepass, Identitätskarte, Führerausweis) oder/und zusammen mit dem auf die entsprechende Person ausgestellten gültigen Halbtax oder Generalabonnement. Für Kinder, Hunde und Velo können E-Tickets erworben werden. Diese lauten auf den Namen und das Geburtsdatum der Person, welche durch das Kind/den Hund/das Velo begleitet wird. Diese Person hat sich gemäss Ziffer 41.00 auszuweisen. Alle E-Tickets werden in einem elektronischen Dossier zentral gespeichert und eine Kopie ist erhältlich (z.B. Mobiltelefon oder Druck zuhause gem. T600, Ziff 41.06).

E-Tickets – Gültigkeit.

Bei sämtlichen E-Tickets wird das Reisedatum beim Kauf im Internet oder über Mobiltelefon durch den Kunden definiert. Bei Fahrausweisen mit mehrtägiger Gültigkeit ist die Rückreise an dem bei der Buchung festgelegten Tag auszuführen.

Das Fahrausweismedium (u.a. Mobiltelefon und ähnliche Geräte) ist – sofern verlangt – zur Kontrolle der E-Tickets und insbesondere der 3 Anzeigeebenen des MobileTickets dem Kontrollpersonal auszuhändigen. Das Kontrollpersonal ist berechtigt, das Fahrausweismedium zu bedienen um eine ordnungsgemässe Kontrolle vornehmen zu können. Die Kundinnen und Kunden müssen vor Antritt der Reise (tatsächliche Abfahrt des Zuges) im Besitz des E-Tickets sein. Der Kauf-, resp. Bestellvorgang muss vor der tatsächlichen Abfahrt des Zuges vollständig abgeschlossen sein und das E-Ticket muss in ausgedruckter Form vorliegen oder auf der Applikation des Endgerätes verfügbar sein. Andernfalls hat der Reisende den Zuschlag gemäss T600.5, Ziffer 30.00 (ohne Fahrpreis) zu zahlen. E-Tickets des Normaltarifs werden in der 1. und 2. Klasse für einfache sowie Hin- und Rückfahrt ausgegeben. Die Geltungsdauer für E-Tickets des Normaltarifs ist wie folgt festgelegt:

Ticket Einfache Fahrt
Alle Distanzen
Hin- und Rückfahrt
bis 115km
Hin- und Rückfahrt
ab 116 km
OnlineTicket 1 Tag 1 Tag Je 1 Tag für die Hin-
und für die Rückfahrt
innerhalb 10 Tagen
MobileTicket 1 Tag 1 Tag 1 Tag
    

E-Tickets – Rückerstattung.

Die als E-Tickets ausgegebenen Fahrausweise werden grundsätzlich nicht erstattet. Ausnahmen sind im Tarif 600.9, Ziffer 70.00 sowie im Tarif 710.1 Ziffer 9 geregelt.

OnlineTickets – Allgemeine Bestimmungen.

Sämtliche OnlineTickets müssen in 100%-Grösse (nicht skaliert) auf weisses, zuvor unbedrucktes Normalpapier im Format A4 und im Hochformat mit einer Auflösung von mindestens 600dpi ausgedruckt werden. Die OT-Nummer (bestehend aus 12 Ziffern) oben rechts auf dem OnlineTicket muss vollständig lesbar sein. Das OnlineTicket muss dem Kontrollpersonal vollständig und im Format A4 vorgewiesen werden können. Die Werbung im unteren Drittel des OnlineTickets darf abgetrennt werden. Nicht einwandfrei lesbare OnlineTickets sind zur Fahrt ungültig. Die Reisenden gelten als Reisende ohne gültigen Fahrausweis gemäss Tarif 600, Kapitel 6.

MobileTickets – Allgemeine Bestimmungen.

Für den Erwerb von MobileTickets sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Die Kundschaft muss im Besitz einer gültigen Kreditkarte sein (ausgenommen B2B-Kunden)
  • Die Kundschaft muss sich über das Onlineportal einer am Tarif beteiligten KTU registriert haben
  • Die Kundschaft muss ein Mobiltelefon mit aktiver SIM-Karte besitzen
  • Das Mobiltelefon muss MIDP 2.0 fähig sein
  • Das Mobiltelefon muss mindestens eine Bildschirmauflösung von 160 x 200 Pixel aufweisen.

MobileTickets – Gültigkeit.

Alle 3 Anzeigeebenen des MobileTickets müssen vollständig sicht- und lesbar sein sowie dem Kontrollpersonal zur Kontrolle vorgewiesen werden können. Andernfalls sind die MobileTickets zur Fahrt ungültig.

Sparbillette – Allgemeine Bestimmungen.

Sparbillette sind zugsgebundene und entsprechend ermässigte Billette. Kunden können ihr Billett ausschliesslich im Internet über www.sbb.ch/ticketshop gem. T600, Ziffer 4 kaufen. Das Angebot der limitierten Sparbillette wechselt täglich. Sparbillette sind ausschliesslich für einfache Fahrten in 1. und 2. Klasse erhältlich. Nachträglich können keine Klassen- und Streckenwechsel gekauft werden. Für Hunde können E-Tickets erworben werden; jedoch nicht für Fahrräder. Die Familienermässigungen werden gewährt (Junior- und Enkel-Karte).

Sparbillette – Gültigkeit.

Die Sparbillette sind persönlich und gelten nur für den auf dem Billett aufgedruckten Tag, Zug (Zugnummer) und Strecke. Die gebuchten Billette sind nicht mit einem fixen Platz (Platzreservation) verbunden. Sparbillette sind erhältlich von und nach verschiedenen, zufällig ausgewählten Destinationen innerhalb der Schweiz (SBB und KTU). Bei Verschulden der Transportunternehmung gem. Anwendungsbereich, so zum Beispiel bei Zugsausfall, Streckenunterbruch, etc. gilt grundsätzlich der T600, Ziffer 8. Sparbillette gelten in solchen Fällen für die nächstmögliche Verbindung ungeachtet der Zugsgattung und allfälligem Umsteigen. Der Kunde hat hierfür beim Verkaufs- oder Zugpersonal eine Bescheinigung einzuholen. Diese ist auf der Rückseite des Sparbillets mit neuer Zugsnummer anzubringen und mit Stationsstempel resp. Lochung zu bestätigen. Der Selbstbehalt gem. T600.9 wird nicht erhoben. Reisedatum und Reisezug müssen zum Zeitpunkt des Kaufes festgelegt werden. Sparbillette können frühestens 30 Tage vor Reisedatum gekauft werden.

Sparbillette – Rückerstattung.

Die als E-Tickets ausgegebenen Fahrausweise werden grundsätzlich nicht erstattet. Ausnahmen sind im Tarif 600.10, Ziffer 30.00 geregelt.

E-Gutscheine – Allgemeine Bestimmungen.

Ein E-Gutschein ist ein Zahlungsmittel, das in Selbstbedienung elektronisch gekauft und eingelöst werden kann. E-Gutscheine können im SBB Ticket Shop gekauft werden. Ebenso sind E-Gutscheine auf SBB Mobile (iPhone und Android) erhältlich. Wichtig: E-Gutscheine können nicht an den Schaltern und an den Billettautomaten gekauft und/oder eingelöst werden und sie können nicht über SBB Businesstravel eingelöst werden.

E-Gutscheine – Gültigkeit und Besonderheiten.

E-Gutscheine sind unpersönlich und frei übertragbar. Sie können so lange und mehrfach eingelöst werden, bis das Guthaben vollständig aufgebraucht ist. E-Gutscheine sind grundsätzlich für alle Angebote in den oben genannten Verkaufskanälen einlösbar.

Der Kaufbetrag von E-Gutscheinen ist frei wählbar, liegt aber bei maximal CHF 5500.–. Die Gültigkeit von E-Gutscheinen beträgt 5 Jahre ab Kaufdatum. Nach Ablauf der Gültigkeit können E-Gutscheine nicht mehr eingelöst werden. Im Fall eines Verlusts des E-Gutschein-Codes kann dieser nur vom Käufer des E-Gutscheins in seinem SBB Ticket Shop-Benutzerkonto oder beim SBB Contact Center angefordert werden. Die Einlösung von E-Gutscheinen in Kombination mit Bezahlung über die Kreditkarten AirPlus oder Amexco Lodge ist nicht möglich.

E-Gutscheine – Rückerstattung.

Grundsätzlich werden E-Gutscheine weder umgetauscht noch erstattet.

Weitergabe von Daten/Werbung.

Die SBB halten sich im Umgang mit Personen- und Kundendaten an das Datenschutz- bzw. Fernmelderecht und verweisen zudem ausdrücklich auf Ziff. 09 / Datenschutz des Allgemeinen Personentarifs 600 der Schweizerischen Transportunternehmungen. Der Kunde nimmt zudem zur Kenntnis, dass er von der SBB ohne seinen ausdrücklichen Einwand mit Werbung beliefert werden kann. Der Käufer eines «elektronischen» Fahr- oder Ermässigungsausweis gemäss Kapitel 4 des Tarif 600, nimmt zur Kenntnis, dass Transportunternehmen oder beauftragte Fremdunternehmen in der Schweiz sowie auch auf dem Gebiet der europäischen Union, die mit der Kontrolle von elektronisch ausgegebenen Fahr- oder Ermässigungsausweisen und mit der Erstellung von Verteilschlüsseln beauftragt sind, von Personen- und Kundendaten Kenntnis erhalten (anonymisierter Datenaustausch).

Marktforschung.

Um die Qualität ihrer Dienstleistungen kontinuierlich verbessern zu können, führt die SBB bei ihren Kundinnen und Kunden elektronische Umfragen durch. Wenn Sie an solchen Umfragen nicht teilnehmen möchten, können Sie sich unter folgender Adresse (mafo@sbb.ch) von der Teilnahme an Umfragen ausschliessen lassen.

Änderung der Tarife und der AGB.

Die KTU können die Tarife und somit diese AGB jederzeit ändern.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand.

Vorbehältlich anderer gesetzlicher Bestimmungen unterstehen die vorliegende Vereinbarung bzw. Erklärung AGB und die damit verbundene Vereinbarungen bzw. Erklärungen ausschliesslich schweizerischem Recht. Erfüllungsort, Betreibungsort, Letzterer nur für Personen mit Domizil im Ausland, sowie ausschliesslicher Gerichtsstand für alle im Zusammenhang mit der vorliegenden Vereinbarung stehenden Streitigkeiten ist – soweit nicht durch das Gerichtsstandgesetz anders bestimmt – Bern.

© Schweizerische Bundesbahnen SBB, September 2013.

Footer