Navigieren auf SBB.ch

Direktlinks

Serviceleistungen im Zug – alles für Ihren Komfort.

Businesszone

In der Businesszone in der 1. Klasse der InterCity-Züge können Sie ungestört arbeiten und profitieren von:

  • Arbeitsplätzen mit Tischen, Steckdosen und Leselampen
  • Verstärkern für verbesserten Mobiltelefon-Empfang und optimierten Datentransfer
  • Garderobe, Gepäckstauraum

Arbeitsplätze reservieren.

Arbeitsplätze in der Businesszone können Sie neu im SBB Ticket Shop oder über die App SBB Mobile bis 5 Minuten vor der der Zugsabfahrt reservieren. Oder wie bisher am Schalter oder telefonisch beim Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. vom Schweizer Festnetz). InterCity-Züge mit Businesszonen sind im elektronischen Fahrplan mit «BZ» gekennzeichnet.

Auf folgenden Strecken werden Businesszonen angeboten:

  • Basel SBB–Luzern–Gotthard–Lugano
  • Basel SBB–Zürich HB–Chur
  • Basel SBB–Bern–Interlaken Ost
  • Genf Flughafen–Biel/Bienne–Zürich HB–St. Gallen
  • Genf Flughafen–Bern–Zürich HB–St. Gallen
  • Lausanne–Biel/Bienne–Basel SBB
  • Romanshorn–Zürich HB–Bern–Brig
  • Basel SBB–Bern–Interlaken Ost
  • Basel SBB–Bern–Brig
  • Zürich HB–Luzern
  • Biel/Bienne–Bern

Ruhezone

In der Ruhezone in der 1. Klasse können Sie ungestört lesen, arbeiten oder einfach nach Herzenslust die Fahrt geniessen und entspannt die Landschaft vorbeiziehen lassen.

 

 

In den Ruhezonen nicht gestattet sind:

  • Gespräche und Diskussionen (auch dann nicht, wenn sie leise geführt werden).
  • Musik oder Radio hören (auch nicht mit Kopfhörer).
  • Abspielen von Audio- und Videoprogrammen mit dem Notebook.
  • Telefongespräche führen.

Strecken mit Ruhezonen in der 1. Klasse:

  • Basel SBB–Luzern–Gotthard–Lugano
  • Basel SBB–Zürich HB–Chur
  • Basel SBB–Bern–Interlaken Ost
  • Basel SBB–Bern–Brig
  • Genf Flughafen–Biel/Bienne–Zürich HB–St. Gallen
  • Genf Flughafen–Lausanne–Bern–Zürich HB–St. Gallen
  • Lausanne–Biel/Bienne–Basel SBB
  • Romanshorn–Zürich HB–Bern–Brig
  • Zürich HB–Luzern
  • Zürich HB–Lugano

Internetzugang

Internetzugang. Online im Zug.

Guter mobiler Empfang im Zug ist heute wichtig. Um ihren Fahrgästen diesen Service zu bieten, sind alle Wagen des Fernverkehrs mit Signalverstärkern ausgerüstet, welche sowohl Telefonie- als auch den Datenempfang im Zug verbessern. Die ausgerüsteten Wagen sind mit Klebern gekennzeichnet.

Verbesserter Empfang - neuer Kleber an der Einstiegstüre.

Sämtliche Züge des Fernverkehrs erhalten bis Ende 2014 sogenannte 3G/4G-Signalverstärker. Damit wird das Mobilfunk-Signal von aussen in den Wagen geleitet. Übrigens ist der Ausbau im europäischen Vergleich in der Schweiz am meisten fortgeschritten, auf immer mehr Strecken surfen Kundinnen und Kunden bereits über 4G/LTE. Die Ergebnisse der Anfang Dezember 2014 publizierten Studie der Fachzeitschrift connect hat bewiesen, dass Reisende in Schweizer Zügen die im Vergleich zu Deutschland und Österreich beste Verbindung geniessen.

Fahrgäste, die WiFi im Zug nutzen wollen, können ihr Smartphone als persönlichen Hotspot einschalten und so mit ihrem Laptop oder Tablet online gehen.

Neben der guten Verbindung im Zug, bietet die SBB ihren Fahrgästen an bis heute rund 50 Bahnhöfen auch einen gratis WiFi Dienst: SBB-FREE WiFi.

Zugstypen

Tempo, Neigung und Komfort: unsere Schienen-Flotte.

Schweizweit verbunden.

InterCity-Züge – ein- oder doppelstöckig – machen Halt in den Schweizer Städten. Geniessen Sie Ihre Reise in unseren schnellen und komfortablen Neigezügen. Damit Sie auch bei Tempo 200 entspannt lesen und arbeiten können.

Bequem und international.

Im ICE quer durch Deutschland mit hoher Geschwindigkeit. Die schnelle französische Variante heisst TGV. EuroCity-Züge mit Speisewagen, Bar oder Minibar garantieren Reisevergnügen. Steigen Sie ein – wir bringen Sie elegant und direkt ins Herz der europäischen Metropolen.

Einschlafen statt Platz nehmen.

Im Hotelzug vergeht die Nacht im Schlaf. Je nach Komfortstufe mit Dusche im Abteil oder Welcome-Drink. Träumen Sie gut. Am Morgen erwachen Sie frisch und ausgeruht an Ihrem Reiseziel – und haben erst noch Zeit gespart.

Footer