Navigieren auf SBB.ch

Direktlinks

 

AGB RailAway AG für Erlebnisreisen.

Dieser Auszug aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für individuell Reisende regelt die Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und der RailAway AG, Luzern, für die von der RailAway AG im eigenen Namen angebotenen Reisen. Die kompletten AGB können Sie bei Ihrer Buchungsstelle oder im Internet einsehen.

1. Anwendungsbereich

1. Anwendungsbereich
1.1 Diese AGB finden auf für individuell Reisende ausgeschriebene Reisen Anwendung. Es ist möglich, dass bei der Ausschreibung der gebuchten Reise weitere Hinweise und Bedingungen stehen, welche Vertragsinhalt sind. Solche Hinweise und Bedingungen gehen diesen AGB vor.

2. Anmeldung

2. Anmeldung
2.1 Der Vertrag zwischen Ihnen und der RailAway AG wird mit vorbehaltloser Annahme Ihrer Anmeldung durch die Buchungsstelle abgeschlossen. Bei telefonischer Buchung kommt der Vertrag mit der mündlichen Zusage der Buchungsstelle zu Stande.

3. Pflichten der buchenden Person und der Teilnehmer

3. Pflichten der buchenden Person und der Teilnehmer
3.1 Die buchende Person haftet für die Bezahlung aller gebuchten Leistungen.
3.2 Die buchende Person ist dafür besorgt, dass die Mitreisenden sämtliche Teilnahmebedingungen erfüllen, diese AGB gegenüber allen Teilnehmern gelten und die Anweisungen von RailAway AG und den Leistungserbringern befolgen.

4. Leistungen und Preise

4. Leistungen und Preise
4.1Die Leistungen der RailAway AG ergeben sich aus dem Prospekt «Erlebnisreisen 2012» und den Tickets. Werden bei einzelnen Reisen bestimmte Personen wie Schauspieler, Begleiter usw. namentlich genannt, so sind dies allgemeine Informationen, welche nicht Vertragsbestandteil sind. Ein Wechsel solcher Personen gibt keinen Anspruch auf unentgeltliche Annullierung der Reise, deren Verschiebung oder Schadenersatz usw.

7. Änderungen der Ausschreibungen, Preis- und Programmänderungen

7. Änderungen der Ausschreibungen, Preis- und Programmänderungen
7.2Änderungen nach der Buchung vor Reisebeginn
7.2.1Preise nach der Buchung und vor Reisebeginn können erhöht werden, wenn sich die Beförderungskosten erhöhen, durch neu eingeführte oder erhöhte staatliche Abgaben (z.B. Steuern) oder Gebühren (z.B. Sicherheitsgebühren) oder infolge Wechselkursänderungen. Die vereinbarten Reisepreise erhöhen sich entsprechend.
7.2.2RailAway AG behält sich das Recht vor, das Programm oder einzelne Leistungen zu ändern, wenn dies aufgrund höherer Gewalt, unvorhersehbarer oder nicht abwendbarer Umstände notwendig wird. RailAway AG ist bemüht, gleichwertige Ersatzleistungen zu erbringen. Die Buchungsstelle orientiert Sie so rasch wie möglich über solche Änderungen und deren Auswirkung auf den Preis.
7.3

Änderungen während der Reise

 

RailAway AG ist berechtigt, das Reiseprogramm zu ändern, sofern sich dies aufgrund höherer Gewalt, unvorhersehbarer oder nicht anwendbarer Umstände als notwendig erweist. Allfällige Mehrkosten gehen zu Lasten der Reisenden, ausser die RailAway AG habe die Programmänderung verschuldeterweise herbeigeführt.

9. Haftung der RailAway AG

9. Haftung der RailAway AG
9.1 Gemeinsame Bestimmungen für sämtliche Arrangements der RailAway AG
9.1.1 RailAway AG verpflichtet sich, die Reise gemäss vereinbartem Programm zu organisieren. Auch bei sorgfältiger Organisation kann die Einhaltung der Fahrpläne nicht garantiert werden. Für Verspätungen, Zug- und Schiffausfälle usw. haftet RailAway AG nicht.
9.1.3

Die RailAway AG haftet nicht für die Schlechterfüllung des Arrangements oder für Schäden, wenn sie auf folgende Ursachen zurück zu führen sind:

Teilnehmer erfüllen nicht die Teilnahmevoraussetzungen oder befolgen nicht die Weisungen der Reiseleiter/Führer usw., bei Versäumnissen eines Teilnehmers vor oder während der Reise.
Unvorhersehbare oder nicht abwendbare Versäumnisse Dritter, die an der Erbringung der vertraglichen Leistungen nicht beteiligt sind.
Höhere Gewalt oder Ereignisse, welche die RailAway AG oder ein Leistungsträger nicht voraussehen oder abwenden konnten.

9.1.4 Die beigezogenen Transportunternehmen haften im Rahmen ihrer gesetzlichen Haftpflicht direkt.
9.1.5 Haftet die RailAway AG für Schäden, welche eines für die Vertragserfüllung beigezogenes Unternehmen verursacht hat, so tritt der Geschädigte seine Schadenersatzforderungen gegenüber diesem Unternehmen an die RailAway AG ab.
9.2 Zusätzliche Bestimmungen für sämtliche Arrangements, welche nicht Pauschalreisen im Sinne des Bundesgesetzes über Pauschalreisen sind.
9.2.1 RailAway AG haftet für eigenes grobfahrlässiges Verschulden. Eine Haftung für leichtfahrlässiges Verschulden sowie die Haftung für die beigezogenen Leistungserbringer wird ausgeschlossen.
9.4

Ausservertragliche Haftung

Die ausservertragliche Haftung richtet sich nach den anzuwendenden Gesetzesbestimmungen. Wobei die Haftung der RailAway AG auf eigenes grobfahrlässiges Verschulden beschränkt bleibt. Eine Haftung für die beigezogenen Leistungserbringer wird ausgeschlossen.

10. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

10. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
10.1 Im Verhältnis zwischen Ihnen und der RailAway AG ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar.
10.2 Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Luzern Stadt, Schweiz.

Luzern, 1. Mai 2003

Footer