Navigieren auf SBB.ch

Direktlinks

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der RailAway AG für Gruppen und Schulen

1. Anwendungsbereich

1. Anwendungsbereich
1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Gruppen und Schulen (ab 10 Personen; nachstehehend „AGB Gruppenreise“ benannt) regeln die folgenden Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen als Gruppenreisender und der RailAway AG, Luzern:

Reisevermittlungsverträge

Reiseveranstaltungsverträge: Als Reiseveranstaltungsverträge versteht man eine Kombination von mindestens zwei touristischen Dienstleistungen bzw. Reisedienstleistungen zu einem Gesamtpreis, die nicht länger als 24 Stunden dauert beziehungsweise keine Übernachtung / Unterbringung beinhaltet.

Pauschalreiseverträge gemäss Art. 1 Pauschalreisegesetz: Darunter ist eine zum Voraus festgelegte Verbindung von mindestens zwei Dienstleistungen der Beförderung, der Unterbringung oder einer anderen touristischen Dienstleistung, die insgesamt länger als 24 Stunden dauert und zu einem Gesamtpreis angeboten wird.
1.2 Diese AGB finden unter Vorbehalt einer schriftlichen anderslautenden Vereinbarung mit der Buchungsstelle Anwendung auf alle Pauschalreiseverträge, Reiseveranstaltungsverträge und Reisevermittlungsverträge, die Sie mit der RailAway AG, Luzern abgeschlossen haben. Bei der Ausschreibung der gebuchten Reise können weitere Hinweise und Bedingungen stehen, welche ebenfalls Vertragsinhalt sind.
1.3 Bei Gruppen und Schulen besteht eine Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen. Wird diese nicht erreicht oder infolge von Annullationen usw. unterschritten werden die normalen Preise für individuell Reisende angewandt (siehe Ziffer 6 unten).

2. Anmeldung

2. Anmeldung
2.1 Zahlreiche Arrangements sind für Gruppen und Schulen oft frühzeitig ausverkauft. Wir empfehlen Ihnen deshalb, Ihre Anmeldung so früh wie möglich vorzunehmen. Die Anmeldung hat jedoch spätestens 6 Werktage vor Reisebeginn zu erfolgen.
2.2 Unsere Buchungsstellen dürfen Sonderwünsche nur entgegennehmen, sofern diese als unverbindlich bezeichnet werden. Sonderwünsche und Nebenabreden sind nur dann Vertragsbestandteil, wenn sie von der Buchungsstelle schriftlich und vorbehaltlos bestätigt werden.
2.3 Der Vertrag zwischen Ihnen und RailAway AG wird mit vorbehaltloser Annahme Ihrer Anmeldung durch die Buchungsstelle abgeschlossen. Bei persönlichen Buchungen bei einer unserer Buchungsstellen werden Sie ein entsprechendes Buchungsformular unterschreiben. Bei telefonischen Buchungen kommt der Vertrag mit der mündlichen Zusage der Buchungsstelle zu Stande. Bei Buchungen über Internet kommt der Vertrag mit der Bezahlung der Leistung zustande.
2.4 Damit Schulen von den besonderen Preisen für Schulen profitieren können, müssen sie bei der Buchung, spätestens jedoch beim Abholen der Reiseunterlagen das Formular «Bestellschein für schweizerische Gruppenbillette» der SBB, welches vom Schulrektorat, dem kantonalen Amt «Jugend + Sport» oder der Eidg. Turn- und Sportschule Magglingen abgestempelt und unterschrieben ist, der Buchungsstelle im Original vorlegen. Andernfalls gelangen die höheren Preise für Gruppen zur Anwendung.

3. Pflichten der buchenden Person und der Teilnehmer

3. Pflichten der buchenden Person und der Teilnehmer
3.1 Die buchende Person haftet für die Bezahlung aller gebuchten Leistungen. Wird der Vertrag im Namen einer Schule, eines Vereins oder anderen juristischen Person vorgenommen, so haftet der Träger der Schule, bei Vereinen oder anderen juristischen Person die juristische Person für die Bezahlung der gebuchten Leistungen. Sollte die Trägerschaft der Schule, oder die juristische Person die Zahlung verweigern, so haftet die buchende Person für die Zahlung.
3.2 Die buchende Person ist dafür verantwortlich, dass die Mitreisenden sämtliche Teilnahmebedingungen erfüllen, diese AGB Gruppenreise gegenüber allen Teilnehmern gelten, die Anweisungen von RailAway AG und den Leistungserbringern befolgen sowie bei Auslandsreisen die notwendigen Personalausweise mit sich tragen und die Einreise- und anderen Bestimmungen erfüllen und befolgen.
3.3 Bei Auslandreisen gibt die buchende Person anlässlich der Buchung der Buchungsstelle eine Liste der Nationalitäten der Reisenden ab. Die Buchungsstelle wird die Einreisebestimmungen für Schweizer Bürger sowie der Bürger der EU und EFTA so rasch als möglich bekannt geben. Teilnehmer anderer Nationalitäten erkundigen sich beim zuständigen Konsulat. Für das rechtzeitige Einholen von Visa usw. ist die buchende Person selber besorgt. Werden die notwendigen Reisedokumente (Pass, Visa usw.) nicht oder verspätet ausgestellt und muss die Reise abgesagt oder verschoben werden, gelten die Bestimmungen unter Ziffer 6.
3.4 Die Teilnehmer sind verpflichtet, die ihnen übergebenen Sportgeräte usw. sorgfältig zu behandeln und vertragsgemäss zurückzugeben. Für Schäden haften die Teilnehmer, ausser sie können nachweisen, dass der Schaden ohne ihr Verschulden eingetreten ist. Es wird empfohlen, dass diese Geräte bei Erhalt auf allfällige Mängel überprüft und allenfalls gerügt werden.
3.5 Die Teilnehmer sind für die Einhaltung der Strassenverkehrs- und FIS-Regeln selber verantwortlich.

4. Leistungen und Preise

4. Leistungen und Preise
4.1 Die Leistungen von RailAway AG ergeben sich aus dem entsprechenden Prospekt, diesen AGB Gruppenreise und Ihrem Vertrag mit RailAway AG. Die verbindlichen Daten bestätigen wir Ihnen schriftlich. Der genaue Reiseablauf mit Datum, Fahrplan und Einfindungszeiten ist sorgfältig zu prüfen und im Falle von Unstimmigkeiten sind diese spätestens binnen fünf Tagen nach Abgabe der Bestätigung schriftlich bei der Buchungsstelle anzuzeigen.
4.2 Für private Gruppen und Schulen gelten unterschiedliche Preise. Auf die Schulpreise haben nur Schulen Anspruch, welche den «Bestellschein für schweizerische Gruppenbillette» den SBB spätestens beim Bezug der Reiseunterlagen vorlegen, welcher vom Schulrektorat, dem kantonalen Amt «Jugend + Sport» oder der Eidg. Turn- und Sportschule Magglingen abgestempelt und unterschrieben ist.
4.3 Die Preise in den Katalogen verstehen sich als Preisangaben ab den wichtigsten Abgangsbahnhöfen. Für Kinder und Inhaber von General- und Halbpreisabonnementen werden die bestmöglichen Konditionen angewendet.
4.4 Eine Erhöhung des vertraglich festgelegten Preises kann durch den Anstieg der Beförderungskosten, einer Zunahme der Abgaben für bestimmte Leistungen oder der Änderung der Wechselkurse begründet sein und wird spätestens 3 Wochen vor der Reise bekannt gegeben. Beträgt die Preiserhöhung mehr als 10% besteht das Recht, durch einen eingeschriebenen Brief innerhalb von 5 Tagen kostenlos vom Vertrag zurück zu treten.
4.5 Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.

5. Zahlung

5. Zahlung
5.1 Bei der Buchung ist eine Anzahlung von CHF 150.- zu leisten, bei telefonischer Buchung innert 3 Tagen nach Erhalt der Bestätigung.
5.2 Die Restzahlung erfolgt spätestens beim Bezug der Reiseunterlagen. Bei Buchung von weniger als 6 Tagen vor Reisebeginn ist der gesamte Preis bei Buchung zu bezahlen.
5.3 Es ist möglich, dass bei bestimmten Angeboten eine Kaution zu bezahlen ist. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der entsprechenden Ausschreibung.
5.4 Werden die Zahlungstermine nicht eingehalten, so kann RailAway AG ihre Leistungen zurückbehalten, vom Vertrag zurücktreten und die unter Ziffer 6 genannten Bearbeitungsgebühren und Annullierungskosten verlangen.

6. Änderungen des Reiseprogramms, der Teilnehmerzahl oder Absage der Reise

6. Änderungen des Reiseprogramms, der Teilnehmerzahl oder Absage der Reise
6.1Wenn Sie das Reiseprogramm, die Teilnehmerzahl ändern wollen oder die Reise absagen, so müssen Sie dies unverzüglich Ihrer Buchungsstelle mitteilen und die bereits erhaltenen Reisedokumente zurückgeben. Die Buchungsstelle wird Ihnen die Änderung, Annullierung schriftlich bestätigen.
6.2Nach Bestätigung der Buchung bzw. Annahme der Buchung durch RailAway wird bei Änderungen des Reiseprogramms, der Verminderung der Teilnehmerzahl, Annullierungen oder Verschiebung des Reisedatums eine Bearbeitungsgebühr von CHF 60.- erhoben.
6.3

Bei einer Totalannullation durch den Kunden verrechnet RailAway zuzüglich zur Bearbeitungsgebühr folgende Annullierungskosten:
10 - 6 Tage vor Reisebeginn: CHF 150.-
5 - 2 Tage vor Reisebeginn: 50%*, mind. CHF 150.-
1 - 0 Tage vor Reisebeginn: 80%*, mind. CHF 150.-
Nichterscheinen: 100%*, mind. CHF 150.-
* des Gesamtbetrages der bestätigten Reise zum Zeitpunkt der Absage.

Wird durch die Annullierung einzelner Teilnehmer die Gesamtteilnehmerzahl von 10 nicht mehr erreicht, werden die Preise für individuell Reisende verrechnet. Bei der Annullierung von reinen Transportleistungen auf regulären Zügen, Sesselbahnen, Skiliften usw. während den normalen Betriebszeiten, wird der Reisepreis der nicht bezogenen Leistungen rückvergütet, sofern bei einer vollständigen, Teilannullierung oder verminderten Teilnehmerzahl die Fahrkarten vor vereinbartem Reisebeginn der Buchungsstelle zurückgegeben werden oder die effektive Teilnehmerzahl bahnseitig und von den Partnern lückenlos bestätigt wird (im Falle der verminderten Teilnehmerzahl). In diesem Fall wird nur die Bearbeitungsgebühr von CHF 60.- erhoben.

6.4Gruppenreisende können die Reise bis am Vortrag auf ein anderes Datum verschieben. Sie haben die Buchungsstelle bis um 9 Uhr des Vortages zu informieren und gleichzeitig das neue Datum zu vereinbaren. Solche Verschiebungen sind zweimalig kostenlos möglich. Ab der 3. Verschiebung gelten die normalen Annullierungsbedingungen.
6.5Massgebend zur Berechnung der Annullierungskosten ist das Eintreffen der Mitteilung bei der Buchungsstelle.

7. Änderungen der Ausschreibungen, Preis- und Programmänderungen

7. Änderungen der Ausschreibungen, Preis- und Programmänderungen
7.1 RailAway AG behält sich ausdrücklich das Recht vor, Preise, Ausschreibungen in Prospekten, Faltblättern, Flyern, in elektronischen Medien usw. vor Ihrer Buchung zu ändern. Diese Änderungen werden Ihnen bei Buchung mitgeteilt.
7.2 Änderungen nach der Buchung vor Reisebeginn:
7.2.1 Preise nach der Buchung und vor Reisebeginn können erhöht werden, wenn sich die Beförderungskosten erhöhen, durch neu eingeführte oder erhöhte staatliche Abgaben (wie Steuern usw.) oder Gebühren (z.B. Sicherheitsgebühren usw.) oder infolge Wechselkursänderungen. Die vereinbarten Reisepreise erhöhen sich entsprechend.
7.2.2 RailAway AG behält sich das Recht vor, das Programm oder einzelne Leistungen zu ändern, wenn dies aufgrund höherer Gewalt, unvorhersehbarer oder nicht abwendbarer Umstände notwendig wird. RailAway AG ist bemüht, gleichwertige Ersatzleistungen zu erbringen. Die Buchungsstelle orientiert Sie so rasch als möglich über solche Änderungen und deren Auswirkung auf den Preis.
7.2.3 Bei Pauschalreisen gilt bei Preiserhöhungen im Sinne von Ziffer 7.2.1 Art. 7 und 8 Abs. 2 Pauschalreisegesetz.
7.3 Während der Reise ist RailAway AG berechtigt, das Reiseprogramm zu ändern, sofern sich dies aufgrund höherer Gewalt, unvorhersehbarer oder nicht abwendbarer Umstände als notwendig erweist. Allfällige Mehrkosten gehen zu Lasten der Reisenden, ausser RailAway AG habe die Programmänderung verschuldeterweise herbeigeführt. Für Pauschalreisen nach dem Bundesgesetz über Pauschalreisen (abgekürzt PRG) gelten die Bestimmungen von Art. 12 ff. PRG.
7.4 Reiseabsage und Reiseabbruch durch RailAway AG:
7.4.1 RailAway AG ist berechtigt, die Reise abzusagen oder abzubrechen, wenn Teilnehmer durch Handlungen oder Unterlassungen dazu berechtigten Anlass geben. Vorbehalten bleiben die Bearbeitungsgebühren und Annullierungskosten gemäss Ziffern 6.1 und 6.2. Bei Reiseabbruch erfolgt keine Rückerstattung der nicht erbrachten Reiseleistungen.
7.4.2 Sollten unvorhersehbare oder nicht abwendbare Ereignisse, höhere Gewalt (Umwelteinflüsse, Naturkatastrophen usw.), behördliche Massnahmen, Streiks usw. die Reise erheblich erschweren, gefährden oder unmöglich machen, kann RailAway AG die Reise absagen resp. abbrechen. Bei Reiseabsage vor Reisebeginn erstattet RailAway AG den bereits bezahlten Preis, unter Ausschluss weiterer Forderungen. Bei Reiseabbruch wird der Reisepreis für die nicht bezogenen Leistungen erstattet, ausser diese Leistungen würden RailAway AG von den Leistungserbringern in Rechnung gestellt.
7.4.3 Bei Pauschalreisen gelten Art. 10 Abs. 4 und 11 ff Pauschalreisegesetz.

8. Beanstandungen

8. Beanstandungen
8.1 Mängel bei der Erfüllung des Reiseveranstaltungsvertrags oder des Reisevermittlungsvertrags sind beim entsprechenden Dienstleistungsträger innert 30 Tage seit Reiseende schriftlich zu beanstanden. Im Falle einer Beanstandung vor Ort während der Reise bemüht sich der entsprechende Dienstleistungsträger um geeignete Lösungen.
8.2 Bei einer Pauschalreise ist zudem die RailAway AG, Luzern, als Veranstalterin oder der Vermittlerin in der gleichen Form unverzüglich zu benachrichtigen. Für Beanstandungen betreffend die Erfüllung einer Pauschalreise gilt Art. 12 Pauschalreisegesetz.

9. Haftung der RailAway AG

9. Haftung der RailAway AG
9.1 Aus Reisevermittlungsvertrag haftet RailAway AG, Luzern, gegenüber dem Individualreisenden lediglich aus gehöriger Auftragserfüllung. Die Haftung der RailAway AG, Luzern, ist für leichte Fahrlässigkeit, Selbstverschulden des Individualreisenden, Drittverschulden und höhere Gewalt ausgeschlossen. Für die gehörige Erfüllung der Reise und / oder der Dienstleistung selbst haftet ausschliesslich der entsprechende Veranstalter beziehungsweise Dienstleistungsträger.
9.2 Aus Reiseveranstaltungsvertrag haftet RailAway AG, Luzern, für die gehörige Vertragserfüllung nach den massgebenden gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung der RailAway AG ist für leichte Fahrlässigkeit, Selbstverschulden des Gruppenreisenden, Drittverschulden und höhere Gewalt ausgeschlossen.
9.3 Die Haftung aus Nichterfüllung oder nicht gehöriger Erfüllung des Pauschalreisevertrags richtet sich nach den massgebenden Bestimmungen des Pauschalreisegesetzes. Gemäss Art. 15 Pauschalreisegesetz ist die ist die Haftung der RailAway AG, Luzern, ausgeschlossen, wenn die Nichterfüllung oder die nicht gehörige Erfüllung des Vertrages zurückzuführen ist:

a. auf Versäumnisse des Gruppenreisenden;
b. auf unvorhersehbare oder nicht abwendbare Versäumnisse Dritter, die an der Erbringung der Vertraglich vereinbarten Leistung nicht beteiligt sind;
c. auf höhere Gewalt oder auf ein Ereignis, welches der Veranstalter, der Vermittler oder der Dienstleistungsträger trotz aller gebotenen Sorgfalt nicht vorhersehen oder abwenden konnte.

Für andere Schäden als Personenschäden ist die Haftung auf das zweifache des Pauschalpreises beschränkt, ausser bei absichtlich oder grobfahrlässig zugefügten Schäden.

10. Datenschutz

10. Datenschutz
10.1Ihre Kontaktdaten, welche Sie RailAway AG zwecks Wettbewerbsteilnahme übermitteln, können von der RailAway AG für Marketingzwecke verwendet werden. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Die Auslosung erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Mitarbeitende der SBB AG und RailAway AG sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
10.2Bei der Buchung eines Gruppenbillettes oder eines Gruppen-Kombis werden Ihre Adressdaten ins Platzreservierungssystem der SBB eingegeben. Diese Daten fliessen ins CRM-System der RailAway AG und können für Marketingzwecke verwendet werden.

11. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

11. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
11.1Im Verhältnis zwischen Ihnen und RailAway AG ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Die auf Ihren Vertrag mit RailAway AG anwendbare aktuelle Fassung der AGB findet sich auf der Internetseite von RailAway AG unter www.sbb.ch/agb-railaway.
11.2Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Luzern Stadt, Schweiz.

Luzern, November 2015

Footer