Navigieren auf SBB.ch

Würzburg.

Zürich HB –
Würzburg
Greifen Sie jetzt zu!
  • Profitieren Sie jetzt von diesem einmaligen Angebot.
  • Kaufen Sie Ihr Billett bequem und einfach online, und sparen Sie CHF 10.– Schaltergebühr.
Online kaufen

Würzburg: Welterbe-Weingenuss-Wohlgefühl.

Die lebendige Universitätsstadt am Main liegt inmitten von Weinbergen, überragt von ihrem Wahrzeichen, der Festung Marienberg. Glanzpunkt ist die fürstbischöfliche Residenz, seit 1981 UNESCO-Welterbe. Sehenswerte Museen, niveauvolle Galerien und Theater, das renommierte Mozartfest und die stimmungsvollen Weinfeste begeistern Kulturfans und Geniesser gleichermassen.
Mehr Informationen unter: www.germany.travel

Reisetipps

Museum im Kulturspeicher: preisgekrönt.

Das Ambiente eines historischen Getreidespeichers plus meisterhafte Architektur der Gegenwart: das Museum im Kulturspeicher. Publikumsmagnet ist die umfassende Sammlung «Peter C. Ruppert. Konkrete Kunst in Europa nach 1945» mit Künstlern wie Victor Vasarely und Max Bill. Zusätzlich mehrere hochkarätige Wechselausstellungen pro Jahr. Das Museum wurde mit dem Bayerischen Museumspreis ausgezeichnet.

Frankenwein und Schäufele.

Schon Goethe liebte den Frankenwein und liess sich mit den feinen Tropfen der berühmten Weinlage «Würzburger Stein» beliefern. Heute geniesst man die Vielfalt fränkischer Weine in den traditionellen Weinstuben wie dem Bürgerspital, dem Juliusspital oder dem Weinhaus Schnabel. Dazu werden gerne Gerupfter, ein angemachter Camembert, oder Schäufele, ein Schulterbraten vom Schwein, serviert.

Das barocke Würzburg.

Balthasar Neumann, der berühmte Baumeister der Residenz, oder die galante Wirtin des Gasthofs zum Falken führen Besucher in historischen Kostümen durch ihr barockes Würzburg. Der Rundgang beginnt am Falkenhaus am Marktplatz, führt bis zum Residenzplatz und dauert 1,5 Stunden. Von Mai bis Oktober jeden Samstag um 14.30 Uhr.

Shopping-Spass in Würzburg.

Trendlabels findet man z. B. in den Boutiquen «Habakuk» am Marktplatz, «Zeitzeichen» in der Theaterstrasse oder gleich viermal bei «Maingold». Originelle Kerzen führt Max Jakob in der Bronnbachergasse. Lokale Designer verkaufen ihre Kreationen bei «Herr Pfeffer» in der Oberen Johannitergasse. Pfiffige Geschenke und Accessoires hat «Zeychen&Wunder» in der Sanderstrasse.

Geheimnisvolle Strahlen.

Fast jeder wurde bereits einmal geröntgt. Die wenigsten wissen, dass Wilhelm Conrad Röntgen 1895 in Würzburg die nach ihm benannten Strahlen entdeckt hat. Sein Originallabor mit den damals benutzten Gerätschaften und Apparaturen lohnt unbedingt einen Besuch – nicht nur für medizinisches Fachpersonal!

Hotels

Preisbeispiel
* Zürich HB -Würzburg Hbf., einfache Fahrt in der 2. Klasse mit Halbtax, Preis gültig für Online-Kauf. Vorverkauf ab 90 Tage vor Abreise. Umtausch und Erstattung in der Schweiz vor Abreise gegen Gebühr möglich. Erhältlich im SBB Ticket Shop, am bedienten Bahnschalter (zuzüglich allfälliger Schaltergebühren) oder beim Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. vom Schweizer Festnetz). Preis- und Wechselkursänderungen vorbehalten. Es gelten die weiteren Bestimmungen zum Vorverkauf unter sbb.ch/europa.

Footer