Navigieren auf SBB.ch

Direktlinks

Mobilitätslösungen mit der Bahn.

Gemeinsam im Zug reisen.

Für Freizeitaktivitäten, um zur Arbeit zu gelangen und für Geschäftsreisen ist die Bahn ein attraktives Verkehrsmittel. Der Halbstundentakt zwischen den grösseren Städten, direkte Verbindungen und schlanke Anschlüsse zwischen Nah- und Fernverkehrszügen machen Reisen innerhalb der Schweiz sehr flexibel und komfortabel. Aber auch wenn Sie gemeinsam mit Ihren Gästen zu einem Anlass an- oder abreisen möchten, bieten wir die richtige Mobilitätslösung, mit der Sie nachhaltig unterwegs sind und dank besonderer Lösungen sogar die Reisezeit nutzen oder schon die Anreise zu einem Erlebnis machen können.

Wie kann eine Mobilitätslösung mit der Bahn aussehen?

Für Ihre individuellen Mobilitätsbedürfnisse können einzelne Salon- oder Sitzplatzwagen an einen Zug, der nach dem regulären Fahrplan in der Schweiz unterwegs ist, exklusiv für Sie angehängt werden. Damit bis zu 1200 Gäste gemeinsam reisen können, besteht auch die Option, einen Extrazug als Mobilitätslösung zu organisieren. Mit einem Extrazug kann der gesamte Fahrplan für Ihren Anlass gemeinsam gestaltet werden. So können Zwischenhalte zum Zu- und Aussteigen oder bei Reisen mit Gepäck genug Zeit zum Be- und Entladen des Zuges berücksichtigt werden. Und mit einem Extrazug kommen Sie und Ihre Gäste auch noch nach Hause, wenn kein regulärer Zug mehr fährt.

Reisezeit während der Anreise nutzen.

Oftmals geht es jedoch nicht nur darum, Gäste von einem Ort zum anderen zu befördern, sondern bereits die Reisezeit soll genutzt werden. Mit unseren speziellen Wagen und Zügen ist dies im Rahmen von innovativen Mobilitätslösungen möglich. In unseren Salonwagen «Le Salon de Luxe» und «Le Salon Liberté» können Sie beispielsweise die Reisezeit für Präsentationen, Seminare oder Workshops mit anschliessendem Business-Lunch nutzen. Aber auch in den Sitzplatzwagen können Sie und Ihre Gäste sicher und bequem reisen, in Ruhe arbeiten, diskutieren, ein Meeting vorbereiten oder einfach nur entspannen.

Wie man die Reisezeit nutzen und einen Mehrwert schaffen kann.

Ein schönes Beispiel dafür konnten wir vor einiger Zeit planen und umsetzen: Vormittags haben wir mit einem Extrazug, bestehend aus unseren zwei Salonwagen «Le Salon de Luxe» und mehreren Sitzplatzwagen der 1. Klasse, über 100 internationale Gäste am Flughafen zu einem Incentive in der Schweiz abgeholt. Die Gäste wurden in vier Gruppen eingeteilt und auf die verschiedenen Wagen verteilt. Einer Gruppe wurde in einem Salonwagen der neue Imagefilm des Unternehmens präsentiert, gleichzeitig fand in dem anderen Salonwagen eine Produktschulung statt. In den Sitzplatzwagen wurden die restlichen Gäste währenddessen kulinarisch verwöhnt. Danach wechselten die Gruppen die Wagen. Am Reiseziel angekommen, ging es gleich weiter zu den organisierten Aktivitäten vor Ort.

Mit dieser Mobilitätslösung konnte ein Mehrwert für den gesamten Anlass geschaffen werden: Die Gäste waren beeindruckt von der organisierten Anreise in einem besonderen Extrazug und mussten mit dem Reisegepäck nicht umsteigen. Da die Reisezeit während der Fahrt genutzt werden konnte, war der gesamte Ablauf effizient und es blieb mehr Zeit für gemütliche Freizeitaktivitäten.

Sie können auch unsere Paradefahrzeuge wie den Roten Doppelpfeil «Churchill» und den «TEE» oder andere historische Züge für Ihre Mobilitätslösungen einsetzen. So wird schon die Reise selbst, dank der Zeitzeugen der Schweizer Bahngeschichte, zu einem bewegenden Erlebnis.

Für die Umwelt.

Die SBB ist die bedeutendste Anbieterin von nachhaltiger Mobilität in der Schweiz. Bahnfahren verbraucht durchschnittlich viermal weniger Energie und erzeugt 20-mal geringere CO2-Emissionen als eine Autofahrt. So verursacht beispielsweise ein Zugreisender auf der Strecke Bern–Zürich gegenüber einem Autofahrer auf derselben Route 32-mal weniger CO2 und verbraucht 10,2 Liter weniger Benzin. Wer mit der Bahn fährt, entlastet damit die Umwelt. Ein wesentlicher Grund für die hervorragende Umweltbilanz der SBB ist, dass die Züge mit Strom unterwegs sind, der zu über 75 Prozent aus Wasserkraft praktisch klimaneutral erzeugt wird. Und die hohe Energieeffizienz der Bahn erklärt sich durch Physik: Der Elektromotor der Lokomotive wandelt elektrische Energie wirksam in Zugkraft um. Beim Bremsen wird die Bewegungsenergie wieder in Strom umgewandelt und kann so anderen Zügen zur Verfügung gestellt werden. Auf diese Art speisen die Züge je nach Gattung zwischen 20 und 40 Prozent der bezogenen Energie wieder ins Netz zurück.

Anschlussmobilität.

Um auch zum Bahnhof und zurück nach Hause schnell, bequem und umweltbewusst unterwegs zu sein, plant und organisiert die SBB systemübergreifende Konzepte. Dabei kombinieren wir die verschiedenen Verkehrsmittel so, dass sie sich auf der gesamten Wegstrecke optimal ergänzen. Alle Verkehrsmittel wie Bahn, Tram, Bus und Schiff können wir dabei exklusiv für Sie und Ihre Gäste organisieren.

Verschiedenes  

Kontakt  

SBB Charter
Tel. +41 51 222 11 22

charter@sbb.ch

Footer