Navigieren auf SBB.ch

Direktlinks

Erhaltungs- und Interventionszentrum Ostermundigen.

Die SBB erstellt südlich des Bahnhofs Ostermundigen ein neues Erhaltungs- und Interventionszentrum (EIZ) für den Bahnknoten Bern. Die zentrale Lage und die gute Erreichbarkeit via Schiene und Strasse sind dabei entscheidend.

Erhaltungs- und Interventionszentren (EIZ) sind Stützpunkte für Lösch- und Rettungszüge sowie Reparaturzüge der SBB, die bei Stellwerkstörungen, Bränden, Unfällen oder Pannen andere Züge abschleppen. Wegen der Umsetzung der Grossprojekte «Entflechtung Wylerfeld» und «Zukunft Bahnhof Bern» sowie dem laufenden, intensiven Unterhalt sind die aktuellen Dienstorte in Bern und Umgebung nicht oder nur mit grossen Erschwernissen auf dem Schienenweg erreichbar.

Das neue EIZ ermöglicht die Zusammenführung der bisherigen Standorte in einem Gebäude. Dadurch werden Synergien genutzt, Prozesse und Abläufe optimiert und die Zusammenarbeit vereinfacht. Inskünftig werden rund 200 Mitarbeitende im EIZ Ostermundigen arbeiten.

Gleisanlagen.
Für die Nutzung des Standorts Ostermundigen sind spezifische Arbeiten an der Infrastruktur notwendig. So wird etwa die nicht elektrifizierte Abstellanlage für die Instandhaltungsarbeiten erweitert und eine Gleisbeleuchtung für selbige erstellt. Zudem werden verschiedene Rückbauarbeiten ausgeführt und ein Wasser- und Stromanschluss für den Lösch- und Rettungszug erstellt.

Dienstgebäude.
Das Immobilienprojekt besteht aus einem viergeschossigen Hauptgebäude und einem eingeschossigen Nebengebäude. Neben Büroarbeitsplätzen entstehen auch Schlaf- und Aufenthaltsräume, Werkstätten und Garderoben. Das Untergeschoss wird Platz für Logistikflächen bieten. Im Aussenraum entstehen Lagerflächen sowie die betriebsnotwendigen 55 Parkplätze. Das Dienstgebäude weist einen annähernd quadratischen Grundriss auf, was die Gebäudehülle auf ein Minimum reduziert.  

Termine 

Planung

Mai 2013 bis November 2016

Realisierung

November 2016 bis September 2018

Arbeitsbeginn

Ab September 2018

  

Footer