Navigieren auf SBB.ch

Direktlinks

Bahnhof Löwenstrasse.

Shoppen – verweilen – sich treffen in der Passage Gessnerallee.

Durch die Realisierung des neuen Durchgangsbahnhofs Löwenstrasse als Kernstück der Durchmesserlinie Altstetten–Zürich HB–Oerlikon wurden neue kommerzielle Flächen geschaffen.

Die neue Passage Gessnerallee erfüllt gleich mehrere Funktionen: Sie ist Ladengeschoss und neue Verbindung zwischen den beiden unterirdischen Durchgangsbahnhöfen Museumstrasse und Löwenstrasse sowie den Perrons in der Haupthalle des Zürich Hauptbahnhofs. Im ShopVille-Zürich Hauptbahnhof entstanden hier rund 2500 m² neue Ladenflächen.

Die Erweiterung der kommerziellen Nutzung leistet einen wichtigen Beitrag zur Belebung der unterirdischen Passagen und Hallen im Ladengeschoss. Nicht zuletzt deswegen ist das Ladengeschoss, neben der Funktion als Verteiler für die Zugspassagiere, zu einer attraktiven Stadtverbindung geworden. Durch den Ausbau der Kommerzflächen entstanden für die Kunden noch vielfältigere Einkaufsmöglichkeiten.

Ausgangspunkt aller Überlegungen ist eine optimale Funktionalität des Bahnhofs für alle Benutzer. Eine möglichst einfache und übersichtliche Erschliessung verbessert die Orientierung in den unterirdischen Gebäudeteilen. Die räumliche und architektonische Gestaltung ist eine attraktive Ergänzung zum Bestand. Das Ladengeschoss zeichnet sich durch eine helle und zurückhaltende Raumstimmung aus. Die Atmosphäre wird hauptsächlich durch die unterschiedlichen Kommerznutzungen bestimmt.

Meilensteine Durchmesserlinie Zürich.

  • Ende 2012: Abschluss der Rohbauarbeiten im Bahnhof Löwenstrasse 
  • Ende 2013: Abschluss der Bahntechnikarbeiten im Bahnhof Löwenstrasse, im Weinbergtunnel und in Oerlikon
  • Juni 2014: Inbetriebnahme der Durchmesserlinie auf der Achse Wiedikon-Hauptbahnhof-Oerlikon, Eröffnung Bahnhof Löwenstrasse mit 37 neuen Geschäften
  • Ende 2014: Abschluss der Rohbauarbeiten an der Letzigraben- und der Kohledreieckbrücke 
  • Ende 2015: Inbetriebnahme der beiden Brückenbauwerke zwischen dem Hauptbahnhof und Altstetten 
  • 2016: Bauabschluss der Publikumsanlagen im Bahnhof Oerlikon

Die Durchmesserlinie ist das umfangreichste innerstädtische Projekt der Schweiz. Sie verbindet die Bahnhöfe Altstetten, Zürich Hauptbahnhof und Oerlikon und bringt für den Zürich Hauptbahnhof die nötige Entlastung und weitere Fahrplanstabilität in der ganzen Schweiz.

Weitere Informationen zur Durchmesserlinie finden Sie hier.

Footer