Navigieren auf SBB.ch

Direktlinks

Wie Myriam Savary Beruf und Familie in Einklang bringt.

Myriam Savary mit ihrem Sohn Elyah und Hund Atsu, Teamleiterin in der Betriebszentrale in Lausanne


Myriam Savary arbeitet bereits seit 20 Jahren bei der SBB. Ursprünglich hat sie eine Ausbildung als Bahnbetriebsdisponentin gemacht und ist heute als Teamleiterin in der Betriebszentrale in Lausanne tätig.

Für Myriam Savary war von Anfang an klar, dass sie nach der Geburt ihres Sohnes Elyah wieder arbeiten wollte. «Ich habe mir nach meinem 18 wöchigen Mutterschaftsurlaub noch einen Teil Ferien und unbezahlten Urlaub genommen. Nach knapp einem Jahr stieg ich mit einer Teilzeitstelle wieder ins Arbeitsleben ein. Ich brauche diesen Ausgleich».

Savary arbeitet 70% wobei sie während der Schulferien ihres Sohnes meist nur 40% arbeitet, dafür in den Schulwochen etwas mehr. Unter der Woche ist Elyah meist ganztags in der Vorschule. Das Betreuungsangebot wird von der SBB finanziell unterstützt.

Mittwochs ist Myriam Savarys freier Tag. Da nimmt sie sich Zeit um am Nachmittag mit ihrem Sohn nach Draussen, in den Zoo oder auch mal ins Kino zu gehen.

«Ich bin froh mein Familienleben so gut mit dem Beruf vereinbaren zu können. Die SBB bietet mir die Unterstützung, die ich als berufstätige Mutter brauche».

Footer