Navigieren auf SBB.ch

Direktlinks

Bewerben.

Bewerben

Ihr Weg zum Reiseverkäufer, zur Reiseverkäuferin.

Die Zweitausbildung zur Reiseverkäuferin oder zum Reiseverkäufer im CC Brig startet jährlich im November und dauert sechs Monate. Während der praxisnahen Ausbildung erhalten Sie den vollen Lohn und werden optimal auf die Herausforderungen im Contact Center vorbereitet.

Bewerbungen für die Zweitausbildung werden das ganze Jahr entgegengenommen. Die Anstellung erfolgt in der Regel zwischen Januar und Mai. Die ersten Monate bis Ausbildungsbeginn lernen Sie bereits einen der sechs Tätigkeitsbereiche kennen und bauen erstes Basiswissen auf durch learning on the job.

Ausbildung

Eine praxisnahe Zweitausbildung.

Die Ausbildung zum Reiseverkäufer bzw. zur Reiseverkäuferin ist in verschiedene Module gegliedert und verknüpft unterschiedliche Lernformen. Ziel der Ausbildung ist es, theoretische Kenntnisse aufzubauen und diese fortlaufend in der Praxis anzuwenden und zu vertiefen.

Während der gesamten Ausbildung werden die Auszubildenden durch Ausbildner/innen unterstützt und begleitet. Sie moderieren die Lehrveranstaltungen, sind während den Selbstlernzeiten präsent und unterstützen die Lernenden bei der Erreichung der Lernziele gemäss Lehrplan.

Die Ausbildung wird mit einer Erfolgskontrolle über alle Lerninhalte abgeschlossen, die sowohl Elemente aus dem Bereich Wissen als auch aus dem Bereich Anwenden beinhaltet.

Organisation der Ausbildung.

Das dynamische Ausbildungskonzept setzt sich aus verschiedenen Lernzeiten zusammen. Ein Teil basiert auf Präsenzzeit, wo die Auszubildenden in direktem Austausch mit den Ausbildner/innen stehen, ein Teil besteht aus selbstgesteuerten Lernelementen (z.B. E-Learning, Lernen in Lerngruppen) und der dritte Teil sind Praxiseinsätze, also «learning on the job».

Module.

Selbstmanagement.
Reiseverkäufer/-innen werden täglich mit den verschiedensten Wünschen und Ansprüchen unserer Kundinnen und Kunden konfrontiert. Somit sind sie in einem sehr herausfordernden und sich stetig verändernden Umfeld tätig. Die Ausbildung und die Ausübung des Berufes erfordern dementsprechend effiziente Arbeitsstrategien und eine entsprechende Arbeitsmethodik. Die Auszubildenden werden deshalb im Modul «Selbstmanagement» unterstützt, sich Fähigkeiten in diesem Bereich anzueignen und auszubauen.

Angebote und Tarife.
In diesem Modul liegt der Fokus im Aufbau von bahnspezifischem Know-How zum Reiseland Schweiz sowie zu Europa. Themen sind die verschiedenen Billettangebote, Preissysteme und Freizeitangebote.

Kundenbeziehungen.
Die Inhalte dieses Moduls drehen sich um die Beziehungen zum Kunden. Die Auszubildenden lernen beraten, verkaufen und betreuen.

Spezialmodule.
Unter dem Überbegriff «Spezialmodule» werden verschiedene Lernziele zusammengefasst. Dazu gehören beispielsweise eine Schulung für die unterschiedlichen PC-Systeme, die man als Reiseverkäufer/-in beherrschen muss und der Unterricht in Schweizer Geografie. Ziel dieses Moduls ist unter anderem der Blick über den Gartenzaun. Dieser wird durch verschiedene Exkursionen und Praxiseinsätze, zum Beispiel als Kundenlenker oder am Bahnschalter, gewährleistet.

Anforderungen

Das bringen Sie mit.

Die folgenden Voraussetzungen müssen Interessierte für die Ausbildung zur Reiseverkäuferin bzw. zum Reiseverkäufer mitbringen:

  • Kaufmännische Ausbildung, Mittelschulabschluss oder abgeschlossene Berufslehre, idealerweise im Dienstleistungssektor
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Französisch und Deutsch (mindestens Niveau B1), Italienisch (Niveau A2) und Englisch von Vorteil
  • Freude am täglichen Kundenkontakt
  • Sicherer Umgang mit der MS-Office-Palette (Excel, Word, PowerPoint)
  •  Hohe Zuverlässigkeit und Flexibilität (unregelmässige Arbeitszeiten im 7/24h Betrieb)
  • Idealerweise zwischen 20- und 45-jährig

Bewerben

Ihre Bewerbung.

Aktuelle Stellenangebote für Reiseverkäufer/innen im SBB Contact Center finden Sie auf unserer Jobseite unter dem Tätigkeitsgebiet «Verkauf»: www.sbb.ch/jobs

Sie können sich direkt online bewerben oder Ihre Unterlagen an folgende Adresse senden unter Angabe der Referenznummer 24001:

SBB AG, Shared Service Center, Rue de la Carrière 2a, 1701 Fribourg.

Kontakt.
Bei Fragen zu Ihrer Bewerbung als Reiseverkäufer/in im SBB Contact Center stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

  • Frau M. Jossen, Tel. 051 225 70 21
  • Frau C. Wyssen, Tel. 051 225 70 01  

Tipps für die Bewerbung.
Tipps für die Bewerbung bei der SBB entnehmen Sie dem Dokument «be-werben».

Bewerbungsverfahren.

Der Bewerbungsprozess ist in verschiedene Schritte aufgeteilt:

  • Vollständige Bewerbungsunterlagen.
    Als erstes freuen wir uns auf Ihr vollständiges Bewerbungsdossier (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) in elektronischer Form oder per Post.

  • Telefoninterview.
    Nach einer ersten Selektion folgt ein Telefoninterview in einer anderen Sprache. Für Kandidatinnen und Kandidaten mit Muttersprache Deutsch wird das Gespräch auf Französisch geführt. Bewerbende mit Muttersprache Französisch werden auf Deutsch interviewt und wer Italienisch als erste Sprache angibt, wird auf Deutsch und Französisch befragt.

  • Persönliches Interview.
    Nach erfolgreichem Abschluss des Gesprächs werden Sie zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen.

  • Schnupperhalbtag.
    Im Anschluss an das Gespräch begrüssen wir Sie gerne zu einem Schnupperhalbtag im Contact Center in Brig, bei dem Sie einen ersten Einblick in Ihre neue Arbeitsumgebung erhalten.

  • Anstellung.
    Wenn alle Schritte erfolgreich durchlaufen sind, wartet die Anstellung auf Sie.

Verschiedenes  

Kontakt  

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beantworten gerne Ihre Fragen.

Frau M. Jossen
Tel. +41 (0)51 225 70 21

Frau C. Wyssen
Tel. +41 (0)51 225 70 01

Friendly Work Space®.

Friendly Work Space®.

Arbeitgeberin mit nachhaltigem Gesundheitsmanagement.

Footer