Navigieren auf SBB.ch

Direktlinks

Karriere und Laufbahn.

Karriere und Laufbahn Zugverkehrsleiter

Am Puls der Bahn.

Gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die Basis für zufriedene Kundinnen und Kunden. Auch nach Ihrer Ausbildung zur Zugverkehrsleiterin bzw. zum Zugverkehrsleiter werden Sie von der SBB gefördert: Es bestehen zahlreiche Weiterbildungsangebote sowie Weiterentwicklungsmöglichkeiten.

Erfolgsgeschichten

Wir schreiben Erfolgsgeschichten.

Möchten Sie mehr über den Arbeitsalltag und die Erlebnisse einer Zugverkehrsleiterin oder eines Zugverkehrsleiters erfahren? Lesen Sie hier die Erfolgsgeschichten unserer Mitarbeitenden.

Katharina Gerber, Zugverkehrsleiterin Betriebszentrale West.

«Mein Job ist sehr gut mit der Familie vereinbar.»

Katharina Gerber hat ursprünglich an der Universität Kunsthistorik und Archäologie studiert. Durch ein Stelleninserat der SBB wurde sie auf ihren heutigen Job aufmerksam und hat sich daraufhin für die Ausbildungsstelle als Zugverkehrsleiterin beworben. Seither trägt sie zur Sicherheit und Qualität des Bahnverkehrs bei.

                                                        » weiter zum Interview

Alessandro Poidomani, Zugverkehrsleiter Betriebszentrale Süd.

«Von Anfang an habe ich mich in meinem Umfeld wohl gefühlt.»

Schon immer haben Alessandro Poidomani die Verkehrsmittel begeistert. Acht Jahre lang war er als Buschauffeur tätig, bevor Alessandro 2011 die Ausbildung zum Zugverkehrsleiter startete. Seine grösste Motivation im Job sind die zufriedenen Kundinnen und Kunden. Das Team hat für ihn eine ebenso grosse Bedeutung.

                                                        » weiter zum Interview

Katja Inauen, Zugverkehrsleiterin Betriebszentrale Ost.

«Einen typischen Arbeitstag als Zugverkehrsleiterin gibt es nicht.»

Katja Inauen hat ihre Ausbildung zur Zugverkehrsleiterin im Jahr 2007 gestartet. Vorher hat sie die Lehre Kauffrau öffentlicher Verkehr bei login Berufsbildung absolviert. An ihrem Job gefällt ihr besonders die Abwechslung.

» weiter zum Interview

Weiterbildungsmöglichkeiten

Ein Job mit Zukunft.

Als Zugverkehrsleiterin bzw. Zugverkehrsleiter sind unterschiedliche Laufbahnen möglich, zum Beispiel in der Führung, Planung oder in der Ausbildung. Es besteht die Möglichkeit, durch diverse interne oder externe Weiterbildungen das Tätigkeitsgebiet zu erweitern. Möglich sind eine Fachkarriere aber auch eine Führungskarriere.

 

Führungskarriere – Wenn Sie Führung übernehmen wollen.

Als Teamleiterin oder Teamleiter leiten Sie rund 20 Zugverkehrsleitende innerhalb einer Betriebszentrale oder in einem Rangierbahnhof. Sie führen, motivieren und betreuen die Ihnen zugeteilten Mitarbeitenden. Wenn Sie den Lehrgang als Führungsfachfrau oder -fachmann abschliessen, können Sie sich zur Sektorenleiterin beziehungsweise zum Sektorenleiter weiterentwickeln. Neben der Personalführung leiten Sie Ihren Sektor nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen und verantworten dabei Sicherheit, Effizienz und Qualität in Ihrem Sektor.

Laufbahnmodell Führungskarriere.

» Grossansicht der Grafik

Fachkarriere – Wenn Sie sich spezialisieren wollen.

Möchten Sie keine personelle Führung übernehmen, sondern sich lieber fachlich weiterentwickeln? Auch hier stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten offen, beispielsweise in der Betriebsplanung, in der Fachführung oder im Bereich Vorschriften und Sicherheit.

Laufbahnmodell Fachkarriere.

» Grossansicht der Grafik

Bewerben

Bewerbungsverfahren.

Für die Bewerbung auf eine Ausbildungsstelle als Zugverkehrsleiterin oder Zugverkehrsleiter gehen Sie wie folgt vor:

  • Wir empfehlen Ihnen den Besuch einer Informationsveranstaltung. Bewerben Sie sich auf eine offene Ausbildungsstelle Online  oder senden Sie uns das Bewerbungsformular mit Ihren Bewerbungsunterlagen per Post. Dieses Formular gibt Ihnen auch Auskunft darüber, welche zusätzlichen Dokumente Sie Ihrer Bewerbung beilegen müssen.
  • Sobald wir Ihre Bewerbung erhalten haben und Sie die formalen Anforderungen erfüllen, werden wir Sie für verschiedene Eignungstests (psychologische und medizinische Abklärungen) sowie ein Bewerbungsgespräch einladen.

Achtung: Der Bewerbungsprozess dauert ungefähr drei Monate. Wir empfehlen Ihnen eine frühzeitige Bewerbung.

Bewerbungsprozess.

Sofern Ihre Bewerbung vollständig ist und Sie alle Anforderungen erfüllen, werden Sie folgende Eignungsabklärungen absolvieren:

  • Eignungstest Teil 1  
  • Bewerbungsgespräch   
  • Eignungstest Teil 2*  
  • Medizinische Tauglichkeitsuntersuchung

*Am Eignungstest Teil 2 ist eine Kopie des Auszugs aus dem Eidgenössischen Register für Administrativmassnahmen (ADMAS; nicht älter als 6 Monate) mitzubringen. Der Auszug ist bei der kantonal zuständigen Behörde (in der Regel Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt) erhältlich.

Zum Vergrössern bitte das Bild anklicken.

Nach erfolgreicher Absolvierung aller Untersuchungen sowie dem Bewerbungsgespräch erhalten Sie nach finalem Entscheid der SBB einen Anstellungsvertrag.

Mehr Informationen zu den Untersuchungen und dem Bewerbungsgespräch finden Sie » hier  

Kontakt  

SBB AG
Human Resources, Shared Service Center, REK ZVL/LF
Rue de la Carrière 2a
1701 Fribourg
Schweiz
+41 51 220 20 29

5000
Arbeiten bei der SBB

Arbeiten bei der SBB.

Ihre Vorteile auf einen Blick.

Footer