Navigieren auf SBB.ch

Direktlinks

Digitale Transformation bei der SBB.

Digitale Transformation bei der SBB.

Digitalisierung ist ein geflügeltes Wort: alle sprechen davon, jeder versteht etwas anderes darunter. Die SBB sieht das Potenzial der Digitalisierung primär auf drei Ebenen: In der Verbesserung der Kundeninteraktionen, in der internen Effizienzsteigerung und im Kapazitätsmanagement. Konkrete digitale Lösungen werden auf allen diesen Ebenen mit einem übergreifenden Programm orchestriert. Zudem fördert das Programm digitale Innovationen und schafft Transparenz in der Entwicklung der digitalen Reife des Unternehmens.

Schlüssel der zukünftigen Mobilität.

Neue Möglichkeiten mittels Informations- und Kommunikationstechnologien verändern Geschäftsmodelle, Wertschöpfungsketten und das Kundenverhalten. Obwohl die Digitalisierung auch Gefahren in sich birgt (zum Beispiel eine enorme Dynamik am Markt oder neue branchenfremde Konkurrenz) sieht die SBB grosses Potenzial in dieser Entwicklung. Denn digitale Technologien sind das Fundament unserer zukünftigen Mobilität.

Die SBB geht davon aus, dass die Mobilität im Jahr 2025 unkomplizierter, schneller, flexibler und quasi massgeschneidert möglich sein wird: Digitale Entwicklungen werden die Menschen in der Schweiz und in ganz Europa in ein Zeitalter von «Smart City» und «Managed Mobility» befördern. Züge und Autos werden untereinander kommunizieren und wir mit ihnen. Das «Internet of Everything» wird in der Realität angekommen sein. Neue Marktteilnehmer werden den bestehenden öV ergänzen und bereichern: Fernbusse, selbstfahrende Fahrzeuge, Pooling und Sharing werden ganz neue kundenoptimierte Kombinationen im öV ermöglichen. So wird aus dem Massenverkehr von heute die individualisierte, smarte Mobilität von morgen.

Die Eisenbahn auf dem Weg zum öV-Mobilitätsintegrator.

Für die SBB bedeutet die Entwicklung im Kontext der Digitalisierung ein Paradigmenwechsel: Es geht nicht mehr länger um «Schiene gegen Strasse», sondern darum, den Kunden zu ermöglichen, die Stärken der verschiedenen Verkehrsträger optimal zu kombinieren. Ein Ziel ist es beispielsweise, den Kunden mit digitalen Dienstleistungen auf der gesamten Reisekette einen individuellen Mehrwert auf Basis von Echtzeitdaten zu bieten. Dazu gehören beispielsweise relevante Informationen zu (ungeplanten) Ereignissen auf der persönlichen Reiseroute. Die SBB will sich so zum gesamtheitlichen öV-Mobilitätsintegrator weiterentwickeln und ihren Kunden einen einfachen, individuellen Tür-zu-Tür-Service anbieten.

Die digitale Transformation der SBB ist ganzheitlich.

Um die Schweizer Bahn in die digitale und vernetzte Zukunft zu führen, stellt die SBB die Weichen schon heute. Die SBB adressiert deshalb die digitale Transformation ganzheitlich in der Konzernstrategie und orchestriert die einzelnen Handlungsfelder in einem konzernübergreifenden Programm. Die Digitalisierung wurde als einer der wichtigsten Hebel identifiziert, um die strategischen Ziele der SBB zu erreichen und die Gesamtkosten zu reduzieren.

Das Potenzial der Digitalisierung sieht die SBB auf den drei Ebenen: Verbesserung der Kundeninteraktion, interne Effizienzsteigerung und Optimierungen im Kapazitätsmanagement.

Die SBB hat auf allen drei Ebenen bereits heute konkrete Lösungen umgesetzt, andere sind zurzeit in Arbeit oder in Planung.

» Erste Ergebnisse: So setzt die SBB digitale Lösungen um

Verschiedenes  

Kontakt  

Medienstelle.

press@sbb.ch

Footer