Navigieren auf SBB.ch

Direktlinks

Kundenpünktlichkeit.

Was heisst Kundenpünktlichkeit und wie wird sie berechnet?

Die Kundenpünktlichkeit misst den prozentualen Anteil aller pünktlichen Reisenden. Ein Reisender gilt als pünktlich, wenn er am Zielbahnhof mit weniger als 3 Minuten Verspätung ankommt und seine Anschlüsse gewährt wurden. Die Kundenpünktlichkeit ist eines der drei Top-Konzernziele der SBB und steht für die Qualität gegenüber den SBB-Kunden.

Die aktuellen Zahlen werden monatlich publiziert.

Was ist Anschlusspünktlichkeit oder vermittelte Zuganschlüsse? Wie wird sie berechnet?

Die Anschlussgewährung ist für unsere Kunden und Kundinnen von zentraler Bedeutung. Reisende, deren Anschlüsse nicht gewährt wurden, werden bei der Berechnung der Kundenpünktlichkeit berücksichtigt. Zusätzlich wird die Anschlusspünktlichkeit in einer eigenen Kennzahl ausgewiesen. Sie misst den prozentualen Anteil aller Umsteiger mit gewährtem Anschluss. Ein Anschluss gilt als gewährt, wenn die vorgegebene Umsteigezeit zwischen zwei Zügen im Umsteigebahnhof eingehalten wird. Dabei ist es nicht relevant aus welcher Richtung der ankommende, resp. in welche Richtung der abfahrende Zug verkehrt. Züge, bei denen die Anschlusszeit 30 Minuten übersteigt, werden nicht mehr als Anschlüsse gewertet.

Finden Vergleiche mit Bahnen im Ausland statt?

Ja. Im Vergleich mit den Partnerbahnen in Deutschland und Österreich erreicht die SBB seit Jahren die höchsten Pünktlichkeitswerte.

Wie pünktlich war die SBB im Jahr 2015?

Im Jahr 2015 erreichten 87,8 Prozent aller Reisenden ihr Ziel pünktlich. Im Vergleich zum Vorjahr (87,7%) legte die SBB damit um 0,1 Prozentpunkte zu. Diese leichte Steigerung erfolgte durch verbesserte Planung und Ausführung der Bau- und Unterhaltsarbeiten auf dem Netz der SBB. Die Zugspünktlichkeit bei SBB Cargo ist gegenüber Vorjahr um 0,6 Prozentpunkte auf 75,3 Prozent gesunken (2014: 75,9).

Entwicklung der Werte in den letzten Jahren:

Footer