Navigieren auf SBB.ch

Direktlinks

Mess- und Diagnosetechnik.

-
-

Überwachung des Schienennetzes.

Das steigende Verkehrsaufkommen stellt hohe Anforderungen an das Schienennetz. Mit systematischen Kontrollen sorgt die Mess- und Diagnosetechnik für eine einwandfrei funktionierende Bahninfrastruktur.

Rund 20 Mitarbeitende bei der Mess- und Diagnosetechnik der SBB Infrastruktur überwachen und kontrollieren die Bahninfrastruktur in der Schweiz und führen spezielle Messungen an der Infrastruktur, am Rollmaterial und an den Schnittstellen zwischen Infrastruktur und Rollmaterial durch. Über 3000 Kilometer Schienennetz werden dabei periodisch unter die Lupe genommen. Die Mitarbeitenden der Mess- und Diagnosetechnik beherrschen nicht nur die eingesetzten Messmethoden und Technologien, sondern liefern der Industrie und den Bahnunternehmen auch Ideen zur Weiterentwicklung von Bahntechnik und Schienenfahr-zeugen.

Diagnosefahrzeug

Heute wird die Abteilung Messtechnik zusätzlich durch moderne Messwagen unterstützt. Prominentestes Beispiel ist das Diagnosefahrzeug. Praktisch rund um die Uhr im Einsatz, nimmt es auf dem gesamten Schienennetz eine Vielzahl an Messungen vor. In der Folge werden diese durch die Mitarbeitenden der Mess- und Diagnosetechnik ausgewertet und weiterverwendet. Neben dem Diagnosefahrzeug stehen den Mitarbeitenden ein Fahrleitungsmesswagen, ein Messwagen für fahrdynamische Messungen, ein Gleis-Einsenkungsmesswagen, ein Kurzschlusswagen und zwei Eichwagen zur Verfügung.

Footer