Navigieren auf SBB.ch

Direktlinks

Aktuelles.

Trinationale S-Bahn Basel

Herzstück trinationale S-Bahn Basel.

Der Begriff «Herzstück trinationale S-Bahn Basel» steht für eine neue, leistungsfähige Verbindung zwischen den drei Bahnhöfen SBB, Badischer Bahnhof und später auch St. Johann.

Informationen zum Projekt finden sie hier

 

Clever Pendeln

Tipps für cleveres Pendeln.

clever Pendeln
Diese Tipps helfen Ihnen das S-Bahn-Fahren einfacher und bequemer zu machen.

1. Tipp: Benutzen Sie die weniger ausgelasteten S-Bahnen und Zusatzzüge.

Achten Sie auf die Belegungsprognose im Online-Fahrplan sbb.ch oder auf Ihrem SBB-App. Sie zeigt Ihnen, die erwartete Auslastung an und wo es in der Regel noch freie Sitzplätze gibt.


Jetzt Verbindung suchen:

2. Tipp: Verteilen Sie sich auf dem ganzen Perron.

Um beim Eingang grosse Menschentrauben vor der Türe zu vermeiden, begeben Sie sich bereits vor der Einfahrt Ihrer S-Bahn in die weniger belegten Sektoren.


3. Tipp: Testen Sie die 1. Klasse als Alternative.

In der 1. Klasse ist die Sitzplatzsituation weniger angespannt.


4. Tipp: Lassen Sie Ihre Mitpendler zuerst aussteigen, bevor Sie einsteigen.

Je kürzer die S-Bahn an einer Station hält, desto pünktlicher ist sie. Lassen Sie deshalb die Türen beim Einsteigen grosszügig frei, damit Ihre Mitpendler schneller aussteigen können.


5. Tipp: Schliessen Sie beim Einsteigen bis ins Wageninnere auf.

Das Einsteigen funktioniert viel schneller und reibungsloser, wenn Sie gleich ins Wageninnere weitergehen und nicht auf den Einstiegsplattform oder auf den Treppen stehen oder sitzen bleiben.


6. Tipp: Besetzen Sie bitte nur einen Sitzplatz.

Ihre Mitpendler und wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie nur einen Sitzplatz belegen.


7. Tipp: Herzlichen Dank fürs Mitmachen.

Nutzen Sie für Abfälle die Abfallstationen am Bahnhof.

Footer