Navigieren auf SBB.ch

Direktlinks

ETCS Level 3.

Im Level 3 geht ETCS über die Funktionalität einer reinen Zugsicherung hinaus, indem eine vollwertige, funkbasierte Abstandshaltung der Züge realisiert wird.

Ortsfeste Gleisfreimeldeeinrichtungen (GFM) sind nicht mehr erforderlich. Die Züge orten sich wie im ETCS Level 2 mittels Ortungsbalisen und über Sensoren (Achsgeber, Beschleunigungsmesser und Radar) selbst und müssen darüber hinaus in der Lage sein, die Zugvollständigkeit fahrzeugseitig auf höchstem Sicherheitsniveau festzustellen. Mit Abgabe der Ortungsmeldung an die Streckenzentrale kann immer festgestellt werden, welchen Punkt des Fahrweges dieser Zug sicher passiert hat. Bis zu diesem Punkt kann dem nachfolgenden Zug bereits wieder eine Fahrerlaubnis erteilt werden. Die Fahrwegfreigabe erfolgt somit nicht mehr im Abstand ortsfester Gleisabschnitte.

Im ETCS Level 3 wird das klassische Fahren im festen Raumabstand verlassen. Denn wenn bei hinreichend kurzen Ortungsintervallen eine kontinuierliche Fahrwegfreigabe erreicht wird, nähert sich die Abstandshaltung der Züge dem Prinzip des Fahrens im absoluten Bremswegabstand (Moving Block). Der Level 3 befindet sich in Entwicklung. Lösungen für die sichere Zugvollständigkeitsprüfung sind sehr aufwändig und können auf altem Güterverkehrs-Rollmaterial kaum umgesetzt werden.

Footer