Umweltverträglicher durch die ganze Schweiz.

Umwelt, Nachhaltigkeit und Energieverbrauch. Das sind Themen, mit denen sich Koni Schmid intensiv auseinandersetzt. Und es sind auch Themen, die ihm am Herzen liegen. Aus diesem Grund hat er vor fünf Jahren eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach seines Hauses installiert. Bald schon wird er auch die alte Ölheizung durch eine Wärmepumpe ersetzen. 

Schmid hat sich aber auch Gedanken zu seiner Mobilität gemacht. «Ich habe mich gefragt, wie ich umweltverträglicher von A nach B komme.» Bald spielte er mit dem Gedanken, ein Elektroauto anzuschaffen. Genau zu jenem Zeitpunkt wurde er auf SBB Green Class aufmerksam und wusste sofort: «Dieses Angebot ist perfekt für mich.»

Beim Bahnhof landen.

Seit gut zwei Jahren kombiniert Schmid sein GA, das er seit mehr als zwanzig Jahren besitzt, mit seinem persönlichen Elektroauto. Damit fährt er von seinem Wohnort Pfyn zum nächsten Bahnhof, parkiert an der P+Rail Station und legt den Rest seiner Reise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurück. Ab und zu nutzt er ein Velo oder E-Bike von PubliBike oder ein Taxi – alles im SBB Green Class Mobilitäts-Abo inbegriffen. 

Doch Koni Schmid, der geschäftlich in der gesamten Deutschschweiz unterwegs ist, braucht sein SBB Green Class Abo nicht nur für die Arbeit, sondern auch für sein grosses Hobby: das Gleitschirmfliegen. Oftmals startet er seine Flüge auf der Ebenalp im Alpstein. Doch statt wie die meisten anderen landet er nicht möglichst nahe an seinem Startort, sondern fliegt soweit es geht. «Wenn sich der Streckenflug dem Ende zuneigt, schaue ich jeweils von oben, wo ich einen Bahnhof sehe, lande dort und fahre mit Zug und Bus zurück zu meinem Auto.»

Es lohnt sich viel mehr, ein solches Abo zu lösen, als sich alles selber zu kaufen.

Koni Schmid

Zweieinhalb Jahre läuft das SBB Green Class Abo von Koni Schmid noch. Dass er es verlängern wird, ist für ihn jetzt schon klar. «Aber bis dahin gibt es sicher schon wieder neue Technologien, die in das Angebot einfliessen und ich nach Bedürfnis und Lebenssituation ins Abo wählen kann. Es lohnt sich daher viel mehr, ein solches Abo zu lösen, als sich alles selber zu kaufen.» 

Weiterführender Inhalt