Allgemeine Geschäftsbedingungen Western Union.

Für den Western Union® Money TranferSM Service gelten die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Western Union® Money TransferSM Transaktionen können an den meisten Western Union® Vertriebspartnerstandorten weltweit versendet und abgeholt werden. Die Adressen und Öffnungszeiten des nächstgelegenen Standortes erfahren Sie unter der unten angegebenen Telefonnummer.

Reguläre Geldüberweisungen stehen für den Empfänger im Normalfall innerhalb weniger Minuten zur Abholung bereit, abhängig von den Öffnungszeiten des entgegennehmenden Western Union Vertriebspartnerstandortes („Vertriebs-partner“). Kontenbasierte Transaktionen benötigen in der Regel drei Geschäftstage, wobei jedoch Überweisungen an Mobile Wallets häufig binnen weniger Minuten zur Verfügung stehen. Eine Überschreitung der zulässigen Höchstbeträge sowie regulatorische und sonstige Einschränkungen können in bestimmten Ländern die Transaktion verlangsamen. Western Union handelt keinesfalls als Agent oder Vertreter einer Bank und nimmt keine Einlagen im Auftrag von Banken entgegen. Nähere Informationen erhalten Sie unter der untenstehenden Telefonnummer.

Geldüberweisungen werden üblicherweise bar ausbezahlt, manche Vertriebspartner zahlen den überwiesenen Betrag jedoch per Scheck oder in einer Kombination aus Bargeld und Scheck aus oder können anbieten bzw. der Empfänger kann sich dafür entscheiden, dass die Gelder auf anderem Wege erhalten werden sollen. Einige Transfers können auch auf Konten überwiesen werden. Die Auszahlung erfolgt nach Verfügbarkeit, der Empfänger muss seine Identität durch Vorlage eines Dokuments nachweisen und alle von Western Union geforderten Daten zum Geldtransfer angeben können, einschließlich den Namen des Auftraggebers und des Empfängers, das Herkunftsland und den ungefähren Betrag. Darüber hinaus muss er alle anderen Bedingungen oder Anforderungen erfüllen, die für den jeweiligen Vertriebspartnerstandort gelten, beispielsweise ist in einigen Ländern die Angabe der Geldtransfer-Kontrollnummer für die Auszahlung des Geldes erforderlich. Der Auftraggeber autorisiert Western Union, der Entscheidung des Empfängers im Hinblick auf die Form, in der die Zahlung entgegengenommen wird, nachzukommen, auch wenn diese von den Angaben des Auftraggebers abweicht. Bargeldüberweisungen werden an die Person ausgezahlt, die vom Vertriebspartner nach Überprüfung der Identität, die häufig durch Kontrolle des Ausweises erfolgt, als empfangsberechtigt angesehen werden. Eine solche Auszahlung kann erfolgen, auch wenn das vom Empfänger ausgefüllte Formular Fehler enthält. Weder Western Union noch ihre Vertriebspartner überprüfen die für den Empfänger angegebene Adresse durch einen Vergleich des „Geld senden“ mit dem “Geld erhalten” Formulars. In einigen Bestimmungsländern kann der Empfänger aufgefordert werden, sich zu legitimieren, eine Testfrage zu beantworten oder beides zu tun, wenn er Bargeld entgegennehmen will. Testfragen sind kein zusätzlicher Schutz. Sie können nicht dazu verwendet werden, die Auszahlung einer Transaktion zeitlich zu steuern oder zu verzögern und sind in manchen Ländern verboten.

Das geltende Recht untersagt Dienstleistern im internationalen Zahlungsverkehr (Money-Transmitters) Geschäfte mit gewissen Personen und Ländern. Western Union ist verpflichtet, alle Transaktionen anhand von Namenslisten zu überprüfen, die von den Regierungen der Länder, in denen wir Geschäfte abschließen, bereitgestellt werden; hierunter fallen auch die Listen des Amts für Kontrolle von Auslandsvermögen des Finanzministeriums der Vereinigten Staaten (OFAC) sowie der Europäischen Union. Sollte sich eine mögliche Übereinstimmung ergeben, wird Western Union die Transaktion überprüfen, um festzustellen, ob der übereinstimmende Name zu der auf der Liste stehenden Person gehört. In einigen Fällen werden die Kunden aufgefordert, zusätzliche Identifikationsnachweise oder Informationen zu liefern, was zu Verzögerungen bei den Transaktionen führt. Das ist eine gesetzliche Vorgabe für alle von Western Union durchgeführten Transaktionen (einschließlich Überweisungen mit Herkunfts- und Zielland außerhalb der Vereinigten Staaten).

Überweisungsgebühren.

Schriftliche Informationen mit Angabe der dem Auftraggeber von Western Union für einen Geldtransfer berechneten Gebühren sind entweder gut sichtbar am Vertriebspartnerstandort ausgehängt oder werden dem Auftraggeber vor Durchführung des Zahlungsauftrags vorgelegt. Ausgenommen die im Zielland geltenden Gesetze sehen eine andere Regelung vor, trägt der Auftraggeber sämtliche Gebühren für den Geldtransfer. In bestimmten Fällen fallen bei der Auszahlung eines überwiesenen Geldbetrags möglicherweise örtliche Steuern und Servicegebühren an.

Fremdwährungen.

Der überwiesene Geldbetrag wird üblicherweise in der Landeswährung des Ziellandes ausbezahlt (in einigen Ländern erfolgt die Auszahlung ausschließlich in US Dollar oder in einer anderen Ersatzwährung). Zusätzlich zu der für jeden Transfer berechneten Überweisungsgebühr wird jeder in einer Fremdwährung am Vertriebspartnerstandort eingehende Betrag zum jeweils aktuell gültigen Western Union Wechselkurs in die dem Empfänger auszuzahlende Währung umgerechnet. Die Währung wird zum Zeitpunkt des Transfers umgerechnet und der Empfänger erhält den auf diesem Formular angegebenen Fremdwährungsbetrag. In einigen Ländern schreibt die Gesetzgebung vor, dass die Währung zum Zeitpunkt der Auszahlung an den Empfänger umgerechnet werden muss, in diesem Fall variieren Wechselkurs und der auf diesem Formular angegebene Betrag möglicherweise aufgrund von Wechselkurs-schwankungen zwischen dem Zeitpunkt der Überweisung und dem Zeitpunkt der Abholung durch den Empfänger. Western Union berechnet die Wechselkurse auf Grundlage der handelsüblichen verfügbaren Interbankkurse plus Marge. Die meisten Wechselkurse werden mehrmals täglich angepasst, abhängig vom jeweiligen Schlusskurs der globalen Finanzmärkte. Der verwendete Wechselkurs ist möglicherweise weniger vorteilhaft als einige der öffentlich bekannt gegebenen Wechselkurse, die für Transaktionen zwischen Banken und anderen Geldinstituten verwendet werden. Die Differenz zwischen dem Wechselkurs, den wir unseren Kunden anbieten, und dem Wechselkurs, den Western Union selbst erhält, wird von Western Union (in einigen Fällen auch von den Vertriebspartnern) zusätzlich zu den Gebühren einbehalten. Zusätzliche Informationen zu den Wechselkursen für bestimmte Zielländer erhalten Sie unter der am Ende dieses Formulars angegebenen Telefonnummer oder auf unserer Website unter www.westernunion.comLink öffnet in neuem Fenster..

Versenden und Empfangen in Ländern, die Auszahlungen in mehreren Währungen anbieten: Der Auftraggeber muss beim Absenden des Überweisungsbetrags die auszu-zahlende Währung angeben. Die Überweisungs-gebühr und der Betrag, den Western Union (oder ihre Vertriebspartner, Mobiltelefonanbieter oder Kontoanbieter) bei der Umrechnung des Geldes in eine Fremdwährung einbehält, können aufgrund der zuvor ausgewählten Auszahlungswährung variieren. In einigen Ländern kann man frei wählen, ob man sich den Betrag in einer anderen Währung als in der vom Auftraggeber ausgewählten ausbezahlen lassen möchte. Western Union (oder ihre Vertriebspartner, Mobiltelefonanbieter oder Kontoanbieter) behält bei der Umrechnung des von Ihnen versendeten Geldes in die vom Empfänger ausgewählte Währung möglicherweise einen zusätzlichen Geldbetrag ein.

Besondere Serviceangebote.

Telefonische Benachrichtigung.

In den meisten Ländern wird gegen eine zusätzliche Gebühr eine telefonische Benachrichtigung des Empfängers, dass das versendete Geld zur Abholung bereitsteht, angeboten.

Kurierlieferung.

In einigen Ländern ist für ausgewählte Zielgebiete gegen eine zusätzliche Gebühr die Auslieferung eines Schecks oder eines Bankwechsels per Kurierdienst verfügbar.

Zusatzmitteilungen.

In den meisten Ländern können gegen eine Extragebühr zusätzliche Mitteilungen gemeinsam mit dem Geld versendet werden.

SMS.

Western Union bietet dort, wo es möglich ist, eine kostenlose Benachrichtigung per SMS an, um dem Kunden mitzuteilen, dass der versendete Betrag vom Empfänger abgeholt wurde (für den Auftraggeber), oder dass ein Geldbetrag zur Abholung bereitsteht (für den Empfänger). Der Auftraggeber bzw. der Empfänger trägt die hierfür vom Dienstanbieter berechneten Gebühren. Im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten wird die SMS an die auf dem Formular angegebene Mobiltelefonnummer des Auftraggebers und/oder des Empfängers gesendet. Western Union sendet die SMS-Mitteilungen zum weiteren Versand an ein von Dritten betriebenes SMS-Gateway. Western Union übernimmt keine Verantwortung für nicht erfolgte Zustellungen von SMS oder technische Störungen außerhalb der eigenen Systeme.

Kontenbasierte Transaktionen – Mobile Money Transfer (MMT).

Dort, wo diese möglich sind, können dem Empfänger zusätzliche Gebühren entstehen, wenn er die Gelder des Auftraggebers über ein Mobiltelefon empfängt oder diese auf ein Bank- oder anderes Konto überwiesen werden. Überweisungen sollten auf ein Empfängerkonto in lokaler Währung getätigt werden, da andernfalls das empfangende Institut den Betrag zu seinen eigenen Wechselkursen umtauschen oder die Transaktion ablehnen kann. Fragen zum Konto selbst sowie Rechte, Pflichten, Gebühren, Verfügbarkeit der Mittel und Kontenbeschränkungen sind in der Vereinbarung geregelt, die der Empfänger mit seinem Mobilfunkanbieter, mWallet, seiner Bank oder einem sonstigen Kontoanbieter getroffen hat. Stimmen Kontonummer (hierunter fallen auch Mobiltelefonnummern bei mobilen Konten) und der Name des Empfängers nicht überein, wird der Betrag dem Konto gutgeschrieben, das der Auftraggeber angegeben hat. Western Union ist berechtigt, Gebühren für die Nutzung von Konten einzubehalten. Western Union haftet weder dem Auftraggeber noch dem Kontoinhaber für Gebühren, Kurse für die Umrechnung in eine andere als die lokale Währung sowie Handlungen oder Unterlassungen von Finanzdienstleistern, unabhängig davon, ob es sich um den als Empfänger benannten Dienstleister oder um einen Zwischendienstleister handelt.

Rückerstattung.

Western Union erstattet den Nennbetrag eines Geldtransfers (zu dem hier angegebenen gültigen Wechselkurs zum Zeitpunkt der Rückerstattung) nach schriftlicher Anfrage des Auftraggebers, falls die Zahlung an den Empfänger nicht innerhalb von 45 Tagen erfolgt. Die Überweisungsgebühr wird nach schriftlicher Anfrage an den Auftraggeber zurückerstattet, falls der Geldtransfer nicht innerhalb der für den ausgewählten Service festgelegten Frist für den Empfänger bereitsteht, abhängig von den Geschäftszeiten und der Verfügbarkeit der Geldmittel an dem für die Auszahlung ausgewählten Standort und unter Berücksichtigung anderer Bedingungen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Bedingungen, die sich der Kontrolle von Western Union oder ihrer Vertriebspartner entziehen, wie beispielsweise Unwetter oder Telekommunikationsstörungen. Wird der Transfer auf Anforderung des Auftraggebers gestoppt, werden die Überweisungsgebühren nicht erstattet. Die Auszahlung einzelner Geldtransfers kann sich aufgrund der Anwendung von US-amerikanischen und anderen einschlägigen Gesetzen verzögern. Im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben kann Western Union für alle nicht innerhalb eines Jahres ab Versanddatum abgeholten Geldbeträge eine Verwaltungsgebühr einbehalten.

Haftung.

Western Union übernimmt keine Garantie für die Lieferung oder Eignung von Waren oder Dienstleistungen, die mithilfe eines Western Union Geldtransfers bezahlt wurden. Die Transaktionsdaten des Auftraggebers sind von diesem geheim zu halten und dürfen keiner anderen Person ausser dem Empfänger mitgeteilt werden. Der Auftraggeber wird davor gewarnt, Geld an ihm unbekannte Personen zu senden. Western Union und ihre Vertriebspartner können in keinem Fall haftbar gemacht werden, falls der Auftraggeber Transaktionsdaten einer anderen Person ausser dem Empfänger bekannt gibt. Western Union und ihre Vertriebspartner haften nicht für Schäden über einem Betrag von $500 U.S. Dollar (zusätzlich zur Erstattung des Nennbetrags des Geldtransfers und der Überweisungsgebühr), die aufgrund von Verzögerungen, Nichtbezahlung oder Unterbezahlung des Geldtransfers oder der nicht erfolgten Übermittlung von irgendwelchen zusätzlichen Mitteilungen entstehen, egal ob diese aus Fahrlässigkeit seitens ihrer Angestellten oder Vertriebspartner oder auf andere Weise verursacht wurden. Western Union oder ihre Vertriebspartner haften in keinem Fall für indirekte, besondere, beiläufig entstandene oder Folgeschäden irgendeiner Art. Der obenstehende Haftungsausschluss Beschränkt in keinem Fall die Haftung von Western Union oder ihrer Vertriebspartner für Schäden, die aufgrund von grober Fahrlässigkeit seitens Western Union bzw. ihrer Vertriebspartner oder durch vorsätzliches Fehlverhalten in Ländern verursacht werden, in denen eine solche Haftungsbegrenzung unwirksam ist.

Akzeptiert ein Vertriebspartner einen Scheck, eine Kredit- oder Debitkarte oder eine andere bargeldlose Zahlungsform, ist weder Western Union noch der Vertriebspartner dazu verpflichtet, den Geldtransfer durchzuführen oder auszubezahlen, falls die Zahlung uneinbringlich sein sollte. Darüber hinaus übernimmt Western Union oder ihr Vertriebspartner keine Haftung für irgendwelche Schäden, welche durch die Nichtbezahlung des Geldtransfers aufgrund einer solchen uneinbringlichen Forderung entstehen. Western Union behält sich das Recht vor, diese allgemeinen Geschäftsbedingungen oder die angebotenen Serviceleistungen ohne Vorankündigung zu ändern. Western Union und ihre Vertriebspartner behalten sich das Recht vor, Dienstleistungen zu verweigern.

Ihre personenbezogenen Daten werden unter Einhaltung der geltenden Gesetze verarbeitet und von Western Union Ireland Limited überwacht. Wir nutzen die persönlichen Daten, die Sie uns im Rahmen unserer Leistungserbringung zur Verfügung stellen, sowie andere Informationen, die im Verlauf der Geschäftsbeziehung zwischen Western Union und Ihnen gesammelt oder erzeugt werden. Hierunter fallen auch Informationen aus anderen Dienstleistungen wie Geldtransfers, Bezahlung von Rechnungen, Angaben aus Treue- und Mitgliedsprogrammen, der Nutzungshistorie und Marketingpräferenzen. Diese Daten werden verwendet, um die von Ihnen nachgefragten Dienstleistungen zu erbringen sowie für Verwaltungszwecke, unseren Kundendienst, zur Bekämpfung von Geldwäsche, für Compliance-Zwecke, zur Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen, zur Überprüfung Ihrer Daten, um ein besseres Verständnis des Verbrauchverhaltens mittels Analyse und Erforschung der sich in unserem Besitz befindlichen Daten zu erreichen, um Betrug, Diebstahl und Verschuldung besser vorbeugen und aufdecken zu können, um uns bei der Verbesserung unserer Produkte, Dienstleistungen und betrieblichen Abläufe zu unterstützen und um Ihnen entsprechend Ihren Präferenzen werbliche Mitteilungen per E-Mail, Telefon, Post, SMS oder über andere relevante Kanäle zusenden zu können.

Western Union kann auch Daten aus anderen Produkten und Dienstleistungen und Treue- und/oder Bonusprogrammen, für die Sie sich registriert haben, verwenden bzw. von anderen Unternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten, beziehen oder diesen übermitteln. Die Daten dürfen für alle diese Zwecke verwendet werden. Wir erheben und bewahren Daten auf, die Sie uns zu anderen Personen übermitteln, einschließlich der Angaben zu dem Empfänger unserer Dienstleistungen, damit wir die Transaktion durchführen können. Sie sind verpflichtet, vor der Weitergabe dieser Daten die andere Person in Kenntnis zu setzen und deren Zustimmung dazu einzuholen, dass wir diese Daten gemäß diesem Absatz nutzen. Bei der Weitergabe dieser Daten handelt es sich um optionale Informationen, die jedoch benötigt werden, um die Transaktion durchführen und diese Dienstleistungen für Sie erbringen zu können. Ohne diese Daten ist Western Union nicht in der Lage, den Geldtransfer durchzuführen, Bonusaktivitäten zur Verfügung zu stellen oder sonstige nachgefragte Dienstleistungen zu erbringen.

Wir dürfen die sich in unserem Besitz befindlichen Daten für die in dieser Erklärung genannten Zwecke auch an Personen weitergeben, die ihren Sitz nicht im EWR haben, darunter auch in den Vereinigten Staaten von Amerika. Zu den weitergegebenen Daten gehören personenbezogene Daten, Kontaktdaten und Daten betreffend den Geldtransfer und die Transaktionshistorie sowie sämtliche anderen von Ihnen mitgeteilten Informationen. Wir dürfen diese Daten ebenfalls an andere Organisationen weitergeben, zu denen auch die Unternehmen gehören, die uns bei der Wahrnehmung unserer Geschäftstätigkeit unterstützen, soweit dies angemessenerweise erforderlich ist, um den Geldtransfer oder zukünftige Dienstleistungen durchzuführen oder zu ermöglichen, oder zu einem der in diesem Absatz genannten Zwecke oder Verwendungsmöglichkeiten. Wir dürfen die Daten, die Sie uns überlassen, mit Daten von anderen Unternehmen oder natürlichen Personen zusammenführen; hierunter fallen auch die Informationen zur Überprüfung der uns von Ihnen überlassenen Informationen. Western Union darf diese Daten auch Dritten überlassen, soweit dies zumutbarerweise erforderlich ist, um Straftaten zu verhindern und aufzudecken, um Straftäter zu verfolgen, zum Zwecke der Staatssicherheit oder zu anderen gesetzlichen Zwecken.

Auf die sich in unserem Besitz befindlichen Daten können zu den in diesem Absatz genannten Zwecken sowie zu anderen Zwecken, denen Sie zugestimmt haben, Western Union und die mit uns verbundenen Gesellschaften Zugriff nehmen, zu denen unter anderem, jedoch nicht ausschließlich, folgende Gesellschaften gehören: Western Union Payment Services Ireland Ltd, Western Union International Bank GmbH, Western Union International Limited und Western Union Financial Services, Inc. Sie haben das Recht, Ihre Daten abzufragen und eine Kopie Ihrer Daten anzufordern, Western Union kann zu diesem Zweck eine geringe Gebühr erheben. Sie dürfen unvollständige, unzutreffende oder veraltete Daten berichtigen, löschen oder unsere diesbezügliche Nutzung einschränken. Sie können jederzeit aus berechtigten Gründen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einlegen, sofern die Verarbeitung nicht für die Erbringung der Dienstleistung erforderlich bzw. nicht gesetzlich oder durch eine Verordnung vorgeschrieben ist. Falls Sie diese Rechte in Anspruch nehmen oder keine werblichen Mitteilungen von Western Union mehr erhalten möchten, kontaktieren Sie Western Union bitte telefonisch unter der Nummer 00800 3940 3940 oder über unsere Website unter www.westernunion.chLink öffnet in neuem Fenster..

Der Geldtransferservice von Western Union Money Transfer Service wird über ein Netzwerk von autorisierten Vertriebspartnern und Vertretern von Western Union Financial Services, Inc., einem amerikanischen Unternehmen (für Geldtransfers aus den Vereinigten Staaten, Kanada und Mexiko sowie für kommerziellen Dienstleistungsverkehr), und Western Union International Limited, einem irischen Unternehmen (für alle anderen Transaktionen), zur Verfügung gestellt.

Unser Kundendienst hat die Nummer 0800 007 107.

Copyright 2010 WESTERN UNION HOLDINGS, INC. Alle Rechte vorbehalten.
Überarbeitet im Mai 2013.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

Western Union Hotline

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
07:00-19:00 Uhr
Samstag
09:00-13:00 Uhr
14:00-18:00 Uhr
Sonntag
geschlossen