Allgemeine Geschäftsbedingungen Western Union.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Western Union® GeldtransferSM-Dienst (der „Dienst“).

Dieser Dienst wird durch die Rüesch International, L.L.C., Dover (Delaware/USA), handelnd durch ihre Zweigniederlassung Zürich („Rüesch International L.L.C.“), in Zusammenarbeit mit Western Union International Limited, einer Gesellschaft irischen Rechts (gemeinsam „Western Union“) über ein Agentennetzwerk („Agenten“) in der Schweiz angeboten. Rüesch International L.L.C. lagert wichtige betriebliche Abläufe an andere Konzerngesellschaften von Western Union sowie an ausgewählte Drittanbieter aus. Rüesch International L.L.C. ist eine Tochtergesellschaft der Western Union Company mit eingetragener Zweigniederlassung in Werdstrasse 2, Postfach 2063, 8021 Zürich, Schweiz.

Western Union bietet den Dienst im In- und Ausland an. Mit der Initiierung einer Transaktion zum Versand oder Empfang von Geld, der dafür erforderlichen Identifizierung und der Unterzeichnung des Transaktionsbelegs erklären Sie sich mit der Durchführung des Geldtransfers einverstanden. Bevor Sie den Geldtransfer bestätigen, werden Sie über die maximale Dauer der Auftragsausführung, die Ihnen belasteten Gebühren und den für die Transaktion angewendeten Wechselkurs in Kenntnis gesetzt. Die Inkenntnissetzung erfolgt über denselben Kanal, über den Sie uns den Geldtransferauftrag erteilt haben. Sie müssen den Empfänger Ihres Geldtransfers über den Geldtransfer sowie den Namen des Auftraggebers, das Ursprungsland, den ungefähren Betrag, die Geldtransferkontrollnummer („MTCN“) sowie sonstige Voraussetzungen oder Anforderungen, die am Standort gelten, in Kenntnis zu setzen.

Sie müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben, um den Dienst nutzen zu können. Das geltende Recht untersagt es den Anbietern von Geldtransferleistungen, Geschäfte mit bestimmten Personen und Ländern zu tätigen. Western Union ist daher nicht in der Lage, den Dienst für diese Personen und Länder anzubieten. Western Union ist verpflichtet, alle Transaktionen anhand von Namenslisten der Regierungen der Länder und Gebiete, in denen wir Geschäftsbeziehungen unterhalten, zu überprüfen, einschließlich, ohne darauf beschränkt zu sein, des US-amerikanischen Amtes zur Kontrolle ausländischer Vermögenswerte (Office of Foreign Assets Control, OFAC) und der Europäischen Union. Wenn eine potenzielle Übereinstimmung festgestellt wird, untersucht Western Union die Transaktion, um festzustellen, ob es sich bei dem übereinstimmenden Namen um die auf der einschlägigen Liste genannte Person handelt. Gelegentlich werden Kunden aufgefordert, weitere Nachweise vorzulegen und sonstige Angaben zu machen, wodurch sich Transaktionen verzögern. Dies ist eine rechtliche Voraussetzung für alle Transaktionen, die von Western Union verarbeitet werden. Für weitere Informationen rufen Sie bitte die Nummer 0800 007 107 an.

Auszahlungsbedingungen und Haftung - Die Auszahlung erfolgt an die Person, die nach Auffassung von Western Union oder des Agenten von Western Union empfangsberechtigt ist. Die Auszahlung kann auch dann erfolgen, wenn das von dem Empfänger ausgefüllte Formblatt kleinere Fehler enthält. Nicht möglich ist eine Auszahlung hingegen, wenn die MTCN nicht korrekt ist. Die Auszahlung kann nach Prüfung der mit einem Lichtbild versehenen von einer staatlichen Stelle ausgestellten Ausweisdokumente und nur dann erfolgen, wenn der Empfänger die von Western Union geforderten Transaktionsdetails genannt hat, insbesondere die Höhe des versendeten Geldbetrags, den Namen des Auftraggebers, die korrekte MTCN sowie das Land, von dem aus der Versand erfolgt ist. Western Union hat seine Verpflichtungen gegenüber Ihnen erfüllt, sobald der versendete Geldbetrag an eine Person ausgezahlt worden ist, die die oben genannten Transaktionsdetails genannt hat. Western Union hat die von dem Empfänger genannten Transaktionsdetails sowie das vorgelegte Ausweisdokument mit der erforderlichen Sorgfalt zu prüfen und wird die Auszahlung verweigern, wenn berechtigte Zweifel an der Echtheit des oben erwähnten Ausweisdokuments bestehen.

Sie sind verpflichtet sicherzustellen, dass die von Ihnen gemachten Angaben zutreffend, vollständig und lesbar sind. Sie haben dafür zu sorgen, dass Personen, die nicht der Empfänger sind, keine Kenntnisse über die transferbezogenen Daten erlangen. Western Union empfiehlt, Geld nur an Personen zu versenden, die Sie kennen. Western Union übernimmt keine Garantie für die Lieferung oder die Eigenschaften von Waren und Dienstleistungen, die mithilfe des Dienstes bezahlt wurden.

Setzen Sie sich bitte unverzüglich mit Western Union unter der Nummer 0800 007 107 in Verbindung, wenn Sie glauben, dass Ihre Transaktionsdetails gestohlen oder kopiert wurden bzw. verlorengegangen sind. Bis zu dem Zeitpunkt, in dem Sie einen Verlust, Diebstahl oder die missbräuchliche Verwendung an Western Union melden, haften Sie nur, soweit (i) Sie Transaktionsdetails an Personen weitergeleitet haben, die nicht der Empfänger sind, und dies zu der missbräuchlichen Verwendung beigetragen hat, oder (ii) Sie den Verlust, Diebstahl oder die missbräuchliche Verwendung nicht unverzüglich gemeldet haben oder (iii) arglistig, vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben.

Western Union haftet für Schäden aufgrund von vorsätzlichem Fehlverhalten oder grob fahrlässigem Verhalten von Mitarbeitern und Agenten von Western Union im Rahmen der Bearbeitung Ihrer Transaktion gemäß anwendbarem Recht. Die Haftung von Western Union, von mit Western Union verbundenen Gesellschaften und von Agenten von Western Union bei leichter Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Die Haftung von Western Union beschränkt sich auf den Ersatz des vernünftigerweise vorhersehbaren Vertragsschadens bis zu maximal EUR 500 (zusätzlich zu dem versendeten Betrag nebst Gebühren). Western Union haftet in keinem Fall, wenn Sie transferbezogene Daten vorsätzlich oder fahrlässig gegenüber Personen offenlegen, die nicht der Empfänger sind. Western Union haftet nicht für Schäden durch höhere Gewalt (einschließlich durch Ausfall von Telekommunikationsverbindungen, innere Unruhen, Krieg oder sonstige Ereignisse, die Western Union nicht zu vertreten hat (z.B. Streiks, Aussperrung oder Anordnungen von Regierungsbehörden)).

Soweit ein Agent von Western Union einen Scheck, eine Kredit- oder Debitkarte oder eine unbare Zahlung in anderer Form entgegennimmt, sind weder Western Union noch der Agent verpflichtet, den Geldtransfer zu tätigen oder eine Auszahlung vorzunehmen, wenn die Zahlung nicht eingelöst werden kann. Darüber hinaus haften Western Union und die Agenten von Western Union nicht für Schäden aus einer nicht erfolgten Auszahlung an den Empfänger, weil Western Union oder die Agenten von Western Union eine unbare Zahlung entgegengenommen haben oder weil der Geldtransfer erst dann erfolgt ist, nachdem Western Union oder die Agenten von Western Union den einschlägigen Betrag einlösen konnten.

Western Union und die Agenten von Western Union können die Erbringung der Dienste für jedwede Person verweigern, ohne dass es erforderlich wäre, den Grund zu benennen; insbesondere kann dies zum Zwecke der Vermeidung von Betrug, von Geldwäsche oder der Finanzierung des Terrorismus oder auf der Grundlage eines anwendbaren Gesetzes, eines gerichtlichen Beschlusses oder der Anforderungen einer Regulierungs- oder Regierungsbehörde erfolgen.

Vorbehaltlich etwaiger gesetzlicher oder regulatorischer Anforderungen steht das Geld spätestens am Ende des Geschäftstags, der auf den Tag folgt, an dem der versendete Betrag und die Transaktionsgebühren bei Western Union oder dem Agenten von Western Union eingegangen sind („Eingangsdatum“), für den Empfänger zur Abholung bereit. Bei Geldtransferaufträgen, die in Papierform erteilt werden, verlängert sich diese Frist um einen weiteren Geschäftstag. Bei (i) Geldtransfers außerhalb der Schweiz und des EWR oder (ii) Geldtransfers, bei denen mehr als eine Währungsumrechnung stattfindet, oder (iii) einem etwaigen grenzüberschreitenden Geldtransfer, der nicht in Schweizer Franken erfolgt, steht das Geld spätestens am Ende des vierten Geschäftstags nach dem Eingangsdatum zur Abholung durch den Empfänger bereit. 

Reguläre Geldtransfers stehen gewöhnlich innerhalb weniger Minuten zur Abholung bereit, soweit nicht eine verzögerte Auszahlung gewünscht wurde; in diesem Falle steht das Geld erst zu einem späteren Zeitpunkt zur Abholung durch den Empfänger bereit. Der Geldeingang kann sich verzögern oder Dienste können nicht verfügbar sein, wenn bestimmte Transaktionsmerkmale vorliegen. Hierunter fallen u.a. die Höhe des versendeten Betrags, das Zielland, die Verfügbarkeit von Währungen, regulatorische Fragen, Identifizierungsanforderungen, Öffnungszeiten am Standort des Agenten, unterschiedliche Zeitzonen oder die Auswahl von Optionen, die den Transfer verzögern. Unter Umständen gelten weitere Einschränkungen. Für weitere Informationen rufen Sie bitte die Nummer 0800 007 107 an.

Angaben zu den Gebühren und Provisionen, die Sie für den Dienst an Western Union entrichten müssen, sowie zu den Wechselkursen, die angewendet werden, sind auf dem Transaktionsbeleg enthalten. Geldtransferzahlungen erfolgen gewöhnlich in der Währung des Ziellandes (in bestimmten Ländern kann die Zahlung jedoch nur in einer anderen Währung erfolgen). Der tatsächliche Wechselkurs wird in dem Zeitpunkt ermittelt, in dem der Geldtransfer im System bestätigt wird. Alle Währungen werden zum aktuellen Wechselkurs von Western Union umgerechnet. In manchen Ländern ist es möglich, dass aufgrund lokaler gesetzlicher Anforderungen der Wechselkurs nur ein Schätzwert ist und der tatsächliche Kurs erst im Zeitpunkt der Auszahlung festgelegt wird. Western Union berechnet seinen Wechselkurs auf Basis der handelsüblichen Interbankkurse zuzüglich einer Marge. Western Union und die Agenten von Western Union erzielen auch aus der Wechselkursumrechnung Erlöse. Die Mehrzahl der Wechselkurse wird mehrmals pro Tag an die weltweit auf den Finanzmärkten vorherrschenden Kurse angepasst.  Western Union ist berechtigt, für Geldtransfers, die nicht innerhalb eines Jahres nach Eingang abgeholt werden, eine Verwaltungsgebühr im gesetzlich zulässigen Rahmen zu erheben. Für weitere Informationen rufen Sie bitte die Nummer 0800 007 107 an.

Dem Empfänger können zusätzliche Gebühren entstehen, wenn er sich die vom Auftraggeber übermittelten Geldmittel auf sein Mobiltelefon oder auf ein Konto überweisen lässt. Für das Konto ist der zwischen dem Empfänger und seinem Mobilfunkanbieter, mWallet oder einem sonstigen Kontoanbieter abgeschlossene Vertrag maßgeblich, in dem auch die Rechte, Haftungsfragen, Gebühren, Verfügbarkeit der Mittel und Kontobeschränkungen geregelt sind. Stimmt die Konto- oder Handynummer nicht mit dem Namen des Empfängers überein, wird der Transfer der von dem Auftraggeber angegebenen Kontonummer gutgeschrieben. Western Union haftet dem Auftraggeber und dem Kontoinhaber nicht für Gebühren, Währungsumrechnungskurse für den Umtausch in eine Währung, die nicht die lokale Währung ist, sowie für Handlungen oder Unterlassungen der Finanzdienstleister am Zielort und von zwischengeschalteten Finanzdienstleistern. Western Union bietet in einigen Ländern eine kostenlose Benachrichtigung per SMS an, mit der der Auftraggeber informiert wird, wenn die Transaktion von dem Empfänger abgeholt wurde, oder der Empfänger informiert wird, wenn das Geld zur Abholung bereitsteht. Soweit der Auftraggeber oder der Empfänger eine Benachrichtigung per SMS wünschen, mit der die Verfügbarkeit oder die Auszahlung der Mittel angezeigt wird, haftet Western Union nicht für Gebühren, die dem Auftraggeber oder dem Empfänger im Zusammenhang mit der SMS entstehen. Diese Gebühren des Service Providers gehen ausschließlich zu Lasten des Auftraggebers oder des Empfängers.

Stornierung und Rückerstattung - Sie können die Transaktion am Standort eines Agenten oder telefonisch unter der Nummer 0800 007 107 so lange stornieren, bis der Empfänger das Geld abgeholt hat. Nach erfolgter Stornierung wird Western Union den Hauptbetrag unter Abzug der für den Dienst anwendbaren Transfergebühren zurückerstatten. Wenn binnen 45 Tagen keine Auszahlung an den Empfänger erfolgt ist, sind Sie berechtigt, Rüesch International L.L.C. per Brief oder E-Mail aufzufordern, den Hauptbetrag des Geldtransfers zurückzuerstatten. Unter der Voraussetzung, dass die Verzögerung nicht aufgrund höherer Gewalt oder aus Umständen erfolgt ist, die Western Union (oder die Agenten) nicht zu vertreten haben, wie z.B. regulatorische Anforderungen, wetterbedingte Härten oder Ausfall von Telekommunikationsverbindungen, wird Western Union die Transfergebühr nach Erhalt einer von Ihnen per Brief oder E-Mail an Rüesch International L.L.C. gerichteten Aufforderung zurückerstatten, soweit das versendete Geld dem Empfänger nicht innerhalb der oben genannten Fristen zur Verfügung steht. Die Auszahlung bestimmter Geldtransfers kann sich aufgrund einer Anwendung von Gesetzen der Vereinigten Staaten oder sonstiger anwendbarer Gesetze verzögern.

Sollten Sie eine Beschwerde haben, der Auffassung sein, dass ein Fehler gemacht wurde, oder Fragen zu dem Dienst haben, dann setzen Sie sich bitte telefonisch unter 0800 007 107 mit unserem Kundendienst in Verbindung, schicken Sie uns eine E-Mail unter wu@sbb.ch, kontaktieren Sie uns über unsere Website unter www.sbb.ch/wu oder schreiben Sie uns an Rüesch International L.L.C., Werdstrasse 2, Postfach 2063, 8021 Zürich, Schweiz. Wir werden Ihrem Anliegen nachgehen und Sie regelmäßig über den Sachstand informieren. Wir werden Ihnen binnen fünf Geschäftstagen nach Eingang der Beschwerde eine Bestätigung über den Erhalt zusenden. Die Bestätigung enthält das Eingangsdatum sowie eine Referenznummer, die in der gesamten weiteren Korrespondenz mit Western Union anzugeben ist.  Sie werden binnen 15 Geschäftstagen eine Lösung für Ihr Anliegen erhalten.

Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß anwendbarem Recht verarbeitet. Verantwortliche Stelle ist Rüesch International L.L.C. mit eingetragener Zweigniederlassung in Werdstrasse 2, Postfach 2063, 8021 Zürich, Schweiz. Wir nutzen personenbezogene Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Produkte und Dienstleistungen mitteilen, sowie sonstige Daten, die im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen erhoben oder generiert werden. Hierunter fallen auch Daten, die aus anderen Dienstleistungen wie Geldtransfers, Rechnungsbegleichungen, Treue- oder Mitgliederprogrammen, einer früheren Nutzung unserer Dienstleistungen oder Marketingpräferenzen stammen. Diese Daten werden genutzt, um Ihnen die Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen, die von Ihnen nachgefragt wurden, für Tätigkeiten im Bereich Verwaltung, Kundendienst, Bekämpfung von Geldwäsche, Compliance und sonstige rechtliche Pflichten, um Ihre Angaben zu validieren, um unsere Kunden besser kennenzulernen, indem wir die sich in unserem Besitz befindlichen Daten analysieren und erforschen, um Betrug, Verschuldung und Diebstahl besser bekämpfen zu können, um unsere Produkte, Dienstleistungen und betrieblichen Abläufe zu verbessern sowie Ihnen in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen Werbemitteilungen per E-Mail, Telefon, Post, SMS und über sonstige einschlägige Kanäle zukommen zu lassen.

Rüesch International L.L.C. kann Daten, die im Zusammenhang mit anderen Produkten und Dienstleistungen sowie Kundenvorteils- und/oder Bonusprogrammen erhoben wurden, für die Sie sich angemeldet haben, nutzen, erheben und mit anderen Unternehmen teilen, die mit uns zusammenarbeiten. Die Daten können für jeden in diesem Abschnitt genannten Zweck genutzt werden. Wir werden die Daten anderer Personen, die Sie uns mitteilen, zu denen auch die Angaben zum Empfänger unserer Dienstleistungen gehören, aufbewahren, um die Transaktion durchzuführen. Bevor Sie uns diese Daten mitteilen, sind Sie verpflichtet, die jeweils andere Person in Kenntnis zu setzen und deren Genehmigung zur Nutzung der Daten gemäß diesem Abschnitt einzuholen. Die Übermittlung dieser Daten ist optional, jedoch erforderlich, um die Transaktion durchführen und Ihnen diese Dienstleistungen anbieten zu können. Ohne diese Daten ist Western Union nicht in der Lage, den Geldtransfer zur Verfügung zu stellen, Vorteile aus Programmen zu gewähren oder sonstige nachgefragte Dienstleistungen zu erbringen.

Wir können die sich in unserem Besitz befindlichen Daten zu den in dieser Erklärung genannten Zwecken an Parteien außerhalb der Schweiz und des EWR, auch in den USA, weitergeben. Bei den weitergegebenen Daten handelt es sich um Daten, die Rückschlüsse auf die Person zulassen, Kontaktdaten und Daten betreffend den Geldtransfer, die Transaktionshistorie sowie sonstige Daten, die Sie uns überlassen haben. Soweit dies vernünftigerweise erforderlich ist, können wir diese Daten auch an andere Unternehmen übermitteln, die uns dabei helfen, unserer Geschäftstätigkeit nachzugehen, um den Geldtransfer durchzuführen oder zu unterstützen, um in der Zukunft Dienstleistungen zu erbringen oder aus anderen in diesem Abschnitt genannten Gründen.  Wir können die Daten, die Sie uns überlassen, mit Daten anderer Unternehmen oder natürlicher Personen verknüpfen; hierunter fallen auch Daten, die zur Validierung der von Ihnen übermittelten Daten erforderlich sind. Soweit dies vernünftigerweise erforderlich ist, kann Western Union Daten auch an Dritte übermitteln, um Straftaten aufzudecken und zu verhindern oder Straftäter zu verfolgen sowie zum Zwecke der nationalen Sicherheit oder aus anderen rechtlichen Gründen.

Auf die sich in unserem Besitz befindlichen Daten können Rüesch International L.L.C. und die mit uns verbundenen Gesellschaften, zu denen u.a. Western Union International Limited, Western Union Payment Services Ireland Ltd, Western Union International Bank GmbH und Western Union Financial Services, Inc. gehören, zu einem der in diesem Abschnitt genannten Zwecke oder zu einem anderen Zweck, dem Sie zugestimmt haben, zugreifen. Sie haben das Recht, Ihre Daten einzusehen und von uns den Erhalt einer Kopie zu verlangen. Dafür können wir eine geringe Gebühr in Rechnung stellen. Sie können ebenfalls Daten, die unvollständig, unzutreffend oder veraltet sind, korrigieren, löschen oder unsere Nutzung an diesen Daten einschränken. Ebenfalls können Sie bei Vorliegen berechtigter Gründe jederzeit der Nutzung Ihrer Daten widersprechen, soweit eine Verarbeitung nicht erforderlich ist, um die Dienstleistung abzuschließen oder eine Nutzung gesetzlich oder regulatorisch erforderlich ist. Soweit Sie diese Rechte wahrnehmen wollen oder keine kommerziellen Informationen mehr von Rüesch International L.L.C. erhalten wollen, setzen Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0800 562 103 oder über unsere Website https://www.westernunion.com/ch/de/kontakt.htmlLink öffnet in neuem Fenster. mit uns in Verbindung.  

Copyright © 2018 WESTERN UNION HOLDINGS, INC. Alle Rechte vorbehalten. Aktualisiert im März 2018

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

Western Union Hotline

Öffnungszeiten
Sonntag
geschlossen
Montag bis Freitag
07:00-19:00 Uhr
Samstag
09:00-13:00 Uhr
14:00-18:00 Uhr