Erfahrungsgruppe Bahnhof Olten.

Der Bahnhof Olten ist ein wichtiger Knotenpunkt im Schweizer Bahnnetz. Täglich begeben sich zahlreiche Kundinnen und Kunden dorthin und bemerken so Einiges. 

Ziel des Projektes?

Der Bahnhof Olten soll aus einer völlig neuen Perspektive kennengelernt werden – der einer Kundengruppe. Wichtig dabei: diese Kundinnen und Kunden sollen sich in ihrem Reiseverhalten unterscheiden. So sollen z.B.: Pendler, Studenten, Freizeitreisende mit oder ohne Kinder etc. enthalten sein.

Wann und wie wurde getestet?

Es erfolgten fünf physische Treffen am Bahnhof Olten. Bei jedem Treffen diskutierte die Gruppe unterschiedliche Themen rund um den Bahnhof Olten und kam mit verschiedenen Mitarbeitenden der SBB in Berührung.  

September 2018.

  • Kennenlernen 
  • Rundgang am Bahnhof Olten 
  • Vorschläge für künftige Diskussionsthemen rund um den Bahnhof Olten aus der Gruppe heraus

November 2018.

  • Gruppenarbeit zu den Themen «Aufenthaltsqualität», «Signaletik» und «kommerzielles Angebot». 
  • Gast: Eigentümervertreter SBB Infrastruktur.

März 2019.

  • Kennenlernen der Divisionen und Abteilung der SBB. 
  • Gäste: Regionalleiter SBB Personenverkehr, Reinigende des SBB Facilitymanagements, Mitarbeitende der Securitrans und Mitarbeitende der Transportpolizei.

August 2019.

  • Erste Erfolge der Erfahrungsgruppe feiern 
  • Informationen über das Projekt «Olten Umbau Insellage»
  • Blick hinter die Kulissen diverser Gebäude am Bahnhof Olten
  • Gast: Mitarbeiter von SBB Development.

November 2019.

  • Projektabschluss 
  • Dankeschön an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und feiern ihrer Erfolge
  • Besuch der Betriebszentrale Olten mit Apéro Riche.

Was kam dabei heraus? 

Zum Erstaunen der Projektleitenden bestand ein grosses Interesse seitens der SBB Kundinnen und SBB Kunden Inputs rund um den Bahnhof Olten zu liefern. Dies obwohl zur Suche nach Teilnehmenden nur ein Plakat am Bahnhof aufgestellt wurde und Teilnehmende für Ihre Anwesenheit an den Treffen finanziell nicht entschädigt wurden. 

Rasch war klar, dass die Erfahrungsgruppe sich nicht nur einmal, sondern gleich fünf Mal während 1.5 Jahren treffen sollte. 

Durch den direkten Austausch mit den Kundenstimmen konnte sowohl der Blickwinkel der SBB Mitarbeitenden wie auch der der Kunden erweitert werden. Ein Gegenseitige Verständnis ist aufgekommen. 

Konkrete Erfolge, die am Bahnhof Olten verbucht werden konnten: 

  • Against Food Waist.
    Zwei Shops am Bahnhof Olten lassen ihre Essensreste von der RestEssBar in Olten abholen, wo sie dann weiterverwertet werden. 
  • Defibrilator in Unterführung.
    In der Personenunterführung Martin-Disteli wurde ein Defibrilator montiert. 
  • Trinkbrunnen am Treffpunkt.
    Die Idee eines Trinkbrunnens am Treffpunkt wurde an die entsprechenden Projektleiter weitergegeben. 
  • Shoppingangebot.
    Wünsche und Ideen zum Shoppinganbebot wurden an die Projektleiterin des Projektes «Olten Umbau Insellage» weitergegeben.
  • Glückliche und dankbare Kundengruppe.
    Den Kundinnen und Kunden hat die Erfahrungsgruppe so gut gefallen, dass sie sich bereit erklärt haben, ihre Inputs in weiteren SBB Projekten einzubringen. 

Wie weiter?

Im Moment finden keine aktiven Treffen am Bahnhof Olten mehr statt. Der Dialog zwischen den Teilnehmenden und der Projektleitung besteht allerdings immer noch und es werden laufend Rückmeldungen zum Bahnhof Olten gegeben und entgegengenommen. Alle aus der ERFA Gruppe sind bereit, bei künftigen Projekten in Olten oder bei anderen Innovationen der SBB, Ihre Beurteilung abzugeben und ihre Kundensicht einzubringen.

Weiterführender Inhalt