Kleingruppenbillett.

Die SBB verfügt bisher über kein Angebot für kleine Gruppen zwischen 3 und 9 Personen.

Bald soll deshalb ein sogenanntes «Kleingruppenbillett» für diese Gruppengrösse angeboten werden. Nach dem Prinzip des bereits etablierten «Sparbilletts» kann für eine bestimmte Zugverbindung ein günstiges Ticket erstanden werden. 

Ziele des Projekts?

Kundenstimmen sollten bei der genaueren Ausgestaltung des Angebots für Kleingruppen unterstützen. Auch wurde ein Prototyp des Bestellprozesses auf seine Verständlichkeit getestet. Ausserdem wurde versucht, die Zielgruppe für die Kleingruppenbillette zu schärfen.

Wann und wie wurde getestet?

Fokusgruppe und Testung eines Prototyps:

27.11.2019 – Zürich

Was kam dabei heraus?

Grundsätzlich wurde das Angebot für kleine Gruppen sehr geschätzt und positiv bewertet. Insbesondere für Reisen mit der Familie oder Freunden sei das Produkt sehr attraktiv.

Da die Kundenstimmen das Prinzip der Sparbillette kannten, war auch das neue Angebot für Kleingruppen verständlich. Die damit einhergehenden Restriktionen der Zugbindung wurden als logisch wahrgenommen.

Der vorgeschlagene Kaufprozess wurde grösstenteils verstanden und die angezeigten Preise korrekt interpretiert. Gefördert wurde dies durch eine weitgehende Annäherung an die bestehenden Verkaufsprozesse im Webshop. 

Nachvollziehbar waren auch die restriktiven Erstattungsbedingungen für dieses rabattierte Angebot. Wünschenswert sei jedoch, dass das Billett im Falle des Fernbleibens eines Reisenden auf einen anderen übertragen werden kann.

Erstattungsbedingungen seien allgemein schwierig zu verstehen. Daher sollte die Kommunikation einfach und klar gehalten werden, damit das Produkt auch von Laien verstanden wird.

Wie weiter?

In der Fokusgruppe wurden viele Themen angesprochen, die das Projektteam schon im Blickfeld hatte, jedoch halfen sie dabei das Wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren. Vor allem hinsichtlich des Buchungsprozesses wurden viele wertvolle Inputs gegeben, die das Projektteam zur weiteren Bearbeitung mitnehmen konnte.

Dank dem Feedback der Kundenstimmen, kann der Buchungsprozess weiter verbessert werden. Zudem konnten Themen geschärft werden, welche einer besonderen Aufmerksamkeit verlangen. Das Projektteam rund ums Kleingruppenbillett kann nun basierend auf den Rückmeldungen der Kundenstimmen weiterarbeiten, im Wissen, dass sie sich auf dem richtigen Weg befinden.

Weiterführender Inhalt