Internationaler Verkehr.

Reisen Sie in aller Ruhe auch ins Ausland. Das SBB Call Center Handicap organisiert für Sie die Hilfe beim Ein-und Aussteigen aus dem Zug in zahlreichen europäischen Bahnhöfen. Rufen Sie mindestens 48 Stunden vor Zugsabfahrt an.

Reservieren Sie Ihre Ein- und Ausstiegshilfe im Ausland.

  • Kaufen Sie Ihre Fahrausweise und Sitzplatzreservationen an einem SBB Bahnschalter oder über unseren Rail Service unter der Nummer 0848 44 66 88 (CHF 0.08/min.).
  • Rufen Sie das SBB Call Center Handicap unter der Gratisnummer 0800 007 102 (+41 51 225 78 44 aus dem Ausland) mindestens 48 Stunden vor Reiseantritt an.
  • Buchen Sie die Ein – und Ausstiegshilfe mit der Platz- und Wagennummer Ihrer Reservation. Für Auslandsreisen ist die Platzreservation in der Regel obligatorisch.
  • Im unteren Bereich dieser Seite finden Sie die Tabelle „Wichtige Informationen“. Hier finden Sie die Einfindungszeit am Treffpunkt.
  • Reisende im Rollstuhl, Blinde und deren Begleitperson, bezahlen beim Kauf von internationalen Fahrausweisen und Sitzplatzreservationen keine Auftragspauschale.

Ermässigungen im Internationalen Bahnverkehr:

  • Alle Besitzer der Ausweiskarte für Reisende mit einer Behinderung können unentgeltlich eine Begleitperson oder einen Blindenführhund im Internationalen Bahnverkehr mitnehmen (Tarif TCV 710). Um von der Ermässigung profitieren zu können, sind die Fahrausweise jeweils im Ausgabeland der Ausweiskarte zu kaufen.

Wie profitieren Sie von der Ermässigung?

  • Sie präsentieren an einem SBB Schalter Ihre „Ausweiskarte für Reisende mit einer Behinderung“.
  • Sie kaufen Ihren persönlichen Fahrausweis. Dazu erhalten Sie einen «unentgeltlichen internationalen Fahrausweis» für die Strecke ab einem Schweizer Bahnhof (Ermässigung von 100% für die «Begleitperson» oder den «Blindenführhund»).
  • Sie reisen immer zusammen mit der Begleitperson oder dem Blindenführhund.

Wo ist die Ermässigung gültig?

  • Die Ermässigung ist nur gültig für direkte Internationale Fahrausweise (Schweiz – Ausland).
  • Die „Schweizer“ Ausweiskarte ist im internen Verkehr z. Beispiel Deutschland oder Frankreich nicht gültig.
  • Manche Transportunternehmen wenden Marktpreise an: Auf diesen Verbindungen werden keine Ermässigungen gewährt.

Die Preise und Ermässigungen werden direkt von den jeweiligen Transportunternehmungen definiert.

Informationen erhalten Sie über unseren Rail Service unter der Nummer 0848 44 66 88 (CHF 0.08/min.) oder an einem SBB Bahnschalter.

Wichtige Informationen.

Für internationale Reisen bitte reservieren Sie Ihre Ein- und Ausstiegshilfe mindestens 48 Stunden im Voraus.

** Beim Aussteigen: die Assistenz kommt direkt an den Sitzplatz
Land
 
Transport-
unternehmen
 
Erscheinen beim Treffpunkt (Minuten 
vor Zugsabfahrt)
Treffpunkt**
Schweiz
 
SBB/CFF/FFS
 
10 Der Treffpunkt ist auf dem Perron beim Mobilift
Deutschland Deutsche Bahn (DB) 30 Die DB vereinbart mit dem Kunden einen Treffpunkt. (z.B die DB Information oder das Reisezentrum).

Barrierefreies ReisenLink öffnet in neuem Fenster.
Frankreich Société Nationale des Chemins de Fer Français (SNCF) 30

Beim Einsteigen in Frankreich begibt sich der Kunde zum Point accueil SCNF.

In Paris Gare de Lyon ist der Treffpunkt am "Point d'accueil" SCNF.

AccessibilitéLink öffnet in neuem Fenster.

Italien Trenitalia 30

Der Treffpunkt ist direkt bei der Sala Blu (wo vorhanden) sonst beim Ticketschalter oder beim Taxiparkplatz

www.rfi.itLink öffnet in neuem Fenster.

Österreich Österreichische Bundesbahnen (ÖBB) 20 Die ÖBB vereinbart mit dem Kunden einen Treffpunkt.

www.oebb.atLink öffnet in neuem Fenster.
Niederlande Nederlandse Spoorwegen (NS) 15

Die NS vereinbart mit dem Kunden einen Treffpunkt. In der Regel ist das der NS Service Desk.

(ausser Duivendrecht, Maastricht, Middelburg, Schiphol and Utrecht Centraal)

www.ns.nlLink öffnet in neuem Fenster.

Belgien Société nationale des chemins de fer belges (SNCB) 15

Die SNCB vereinbart mit dem Kunden einen Treffpunkt.


www.belgianrail.beLink öffnet in neuem Fenster.

** Beim Aussteigen: die Assistenz kommt direkt an den Sitzplatz

Behinderte Personen aus dem Ausland die in die Schweiz fahren.

Die Ausweisdokumente für behinderte Reisende, die im Ausland ausgestellt werden, geben keinerlei Anspruch auf Ermässigungen beim Kauf vom Billetten in der Schweiz. Behinderten Reisenden aus dem Ausland können die ermässigten internationalen Fahrausweise für Blinde, Sehbehinderte und Reisende im Rollstuhl im Herkunftsland kaufen. So profitieren Sie von den Ermässigungen aufgrund des entsprechenden Ausweisdokuments für Behinderte.

Gepäck.

Jedes Land hat eigene Bestimmungen für den Gepäcktransport. In der Regel umfasst die Reservation der Hilfe beim Ein- und Aussteigen aus dem Zug auch im Ausland nicht den Transport des Gepäcks. Die Hilfe wird gewährleistet, wenn der/die Reisende in der Lage ist, das eigene Reisegepäck selbständig mitzuführen. Wenn Sie mit viel Gepäck reisen, empfehlen wir Ihnen, auch den Gepäckdienst im Voraus zu reservieren.

Weiterführender Inhalt

Mehr zum Thema.

Downloads.