• Werke von rund 60 Künstlerinnen und Künstlern unterschiedlicher Kunstrichtungen.
  • Zahlreiche Exponate zum ersten Mal in der Schweiz.

Preis/Kauf


Heute «in», morgen «out» und umgekehrt – das gab es schon im 19. Jahrhundert. Romantik, Realismus und Impressionismus mit heute berühmten Künstlern wie Géricault, Corot, Daumier, Daubigny, Courbet, Manet, Pissarro und Monet waren konkurrierende Strömungen in der französischen Malerei, die von den meisten Kritikern aber geschmäht wurden.

Andere, der traditionellen Malweise verpflichtete Maler wie Delaroche, Couture, Meissonier, Cabanel, Gérôme und Bouguereau waren selbst auch höchst innovativ, wurden aber zu Beginn des 20. Jahrhunderts sukzessive ins Abseits gedrängt. Nun gilt es, sie neu zu entdecken.

Weiterführender Inhalt

Rail Service

Billett- und Fahrplanauskünfte 0848 44 66 88Link öffnet in neuem Fenster.

CHF 0.08/Min.

(täglich 24 Stunden)


Hier folgt ein Werbeblock, kann externen nicht zugänglichen Inhalt enthalten.

Werbung

Hier folgt ein Werbeblock, kann externen nicht zugänglichen Inhalt enthalten.

Werbung