Das m.a.x museo, Mitglied des ICOM (International Council of Museums) wurde auf Initiative der in Chiasso beheimateten Stiftung Max Huber-Kono 2005 eröffnet und ist seit 2010 eine öffentliche Einrichtung der Gemeinde Chiasso. Das Museum hat sich zum Ziel gesetzt, das Verständnis für Grafik, Design, Fotografie und visuelle Kommunikation der Gegenwart zu fördern, indem es als Brückenbauer zwischen der Vergangenheit und den neuen Generationen auftritt.

Das m.a.x museo befindet sich neben dem Cinema Teatro und dem Spazio Officina, was einen direkten Austausch zwischen den wichtigsten kulturellen Gebäuden des Grenzstädtchens ermöglicht. Durch Ausstellungen und ein Theaterprogramm von internationaler Bedeutung entsteht so das neue und wichtige Centro Culturale Chiasso.

Weiterführender Inhalt