Information

Der Zugang zum Ticket Shop und SBB Mobile ist vom 16.05.2017, 22:00 Uhr, bis zum 17.05.2017, 05:00 Uhr, wegen Wartungsarbeiten unterbrochen.

St-Saphorin.

Die Geschichte des für seine schmalen Strässchen bekannten Dorfs reicht bis in die Römerzeit zurück. Die reformierte Kirche, das Pfarrhaus und die Ruinen der gallo-römischen Villa als Kulturgüter von nationaler Bedeutung klassifiziert.

Spaziergang.

  • Spaziergang der 3 Sonnen.
  • St-Saphorin–Lutry.

Kultur. 

Kirche.

Die Kirche von St-Saphorin und ihr Kirchturm mit Satteldach wurden 1530 an der Stelle eines Mausoleums aus dem 5. Jahrhundert errichtet. Kleines römisches Museum.

Weinkeller. 

Espace de la Papille.

21.4.–29.10.2017 Freitag–Samstag 17h–20h, Chemin Neuf 1, www.caveaubar.chLink öffnet in neuem Fenster.  

Restaurants.

Coup de cœur in der Nähe des Bahnhofs: Auberge de l’Onde (15 Punkte Gault & Millau).

Das Restaurant steht an der Stelle des früheren Hauses der Bruderschaft des Heiligen Geistes und verbindet Gastronomie mit einer schönen Weinkarte.

Weiterführender Inhalt