Adventsgeschichte

Teddys grosse Reise.

Weihnachten ohne den wichtigsten Menschen der Welt feiern? Verfolgen Sie die SBB Adventsgeschichte und bestimmen Sie den Verlauf von Teddys Reise mit.

In der Eile hat die kleine Anna ihren Teddybären im Zugabteil liegen gelassen. Das süsse Stofftier erwacht zum Leben und begibt sich auf eine abenteuerliche Suche. Bestimmen Sie den Verlauf der Geschichte mit und helfen Sie dem Teddy, seine beste Freundin wiederzufinden!

1. Dezember: Verloren in der weiten Welt.

Der arme Teddy hat seine Anna verloren und möchte sie unbedingt wiederfinden! Das kleine Bärchen steigt aus dem Zug aus und schaut sich um. Weit und breit ist nichts von seiner besten Freundin Anna zu sehen. Er ist so durcheinander, dass er nicht mal mehr seinen eigenen Namen weiss!

Die Entscheidung liegt bei Ihnen: Wie heisst der Bär denn nun?

Bodo hat 57% der Stimmen erhalten, und somit gegen Ursin gewonnen.

2. Dezember: Die Suche beginnt.

Bodo macht sich auf den Weg in die weite Welt. Vorerst will er vom Perron weg kommen, da er Anna hier nicht sieht. Er entscheidet sich, die Treppe runter in die Unterführung zu nehmen. Doch als er unten vor den Schildern steht, ist er sich nicht sicher, in welche Richtung er gehen soll.

Wohin soll er gehen?

Zur Abfahrtsanzeige hat 55% der Stimmen erhalten, und somit gegen Zum SBB Billettschalter gewonnen.

3. Dezember: Kein Weg ohne Hindernisse.

Der kleine Teddy entscheidet sich für die Abfahrtsanzeige. Er kann die grosse Tafel schon in der Ferne sehen. Doch plötzlich taucht vor seiner Nase eine grosse Reisegruppe auf, die ihm den Weg versperrt. Bodo kommt nicht an ihnen vorbei.

Soll Bodo warten, oder sich vorbeidrängen?

Warten hat 63% der Stimmen erhalten, und somit gegen Vorbeidrängen gewonnen.

4. Dezember: Bodos Reise geht los.

Gut entschieden! Bodo sieht endlich auf die Abfahrtsanzeige. Er muss nun raten, wo Anna hingefahren ist und seinem Bauchgefühl vertrauen.

Ist sie eher in die Berge oder an einen See gereist?

In die Berge hat 80% der Stimmen erhalten, und somit gegen An einen See gewonnen.

5. Dezember: Ab in die Berge!

Der kleine Bär entscheidet sich für die Berge. Allerdings hat die Schweiz sehr viele davon. Bodo erinnert sich daran, dass Anna ab und zu die Namen der Ortschaften erwähnt hat, zu denen sie gemeinsam gereist sind.

Ihm fallen folgende zwei Gemeinden ein:

Scuol GR hat 78% der Stimmen erhalten, und somit gegen Realp UR gewonnen.

6. Dezember: Auch der Samichlaus fährt Zug.

Bodo entscheidet sich für Scuol. Als er auf dem Perron wartet, sieht er, dass der Samichlaus, der heute am 6. Dezember bei allen Kindern vorbeischaut, unruhig auf die Uhr guckt. Der Samichlaus ist nämlich der Meinung, dass die Bahnhofsuhr nicht richtig geht, denn seine Armbanduhr zeigt eine andere Zeit an!

Welcher Uhr soll Bodo vertrauen?

Der Bahnhofsuhr hat 88% der Stimmen erhalten, und somit gegen Der Armbanduhr gewonnen.

7. Dezember: Kurzer Boxenstopp im rollenden Restaurant.

Der Bär entscheidet richtig: Er vertraut der Bahnhofsuhr und erwischt seinen Zug. Doch kaum sitzt Bodo im Abteil, merkt er, wie sein Magen knurrt. Er hat heute noch keinen «Znüni» gegessen. Zum Glück führt sein Zug einen Speisewagen mit.

Was bestellt Bodo im rollenden Restaurant?

Schoko-Gipfeli hat 62% der Stimmen erhalten, und somit gegen Birchermüesli gewonnen.

8. Dezember: Das war wohl nichts…

In Scuol angekommen, stellt Bodo fest, dass es regnet. Anna ist bei dem Wetter sicher nicht hier geblieben. Traurig kehrt er sich zum Bahnhofsgebäude um und will wieder zurück fahren. Eine Reisende schaut für ihn auf ihrem Smartphone den Fahrplan nach. Sie findet zwei Optionen:

Schnell via Vereinatunnel oder mit wenig umsteigen via St. Moritz?