IC2000.

Der Fernverkehr-Doppelstockzug ist als InterCity und InterRegio in der Schweiz unterwegs und verbindet einige der wichtigsten nationalen Knotenbahnhöfe.

Zugeigenschaften.

  • Zugsgattung: IC/IR
  • Anzahl Wagen: 341
  • Sitzplätze: 1. Kl.: bis 86 / 2. Kl.: bis 128
  • Niederflureinstieg: Ja

Einsatzstrecken.

Auf der 2D-Übersichtskarte der Schweiz sieht man die Einsatzstrecken der IC2000-Flotte. Dieser Flottentyp hat ein ähnliches Einsatzgebiet wie die Einheitswagen IV. Sie sind bis auf das Tessin und auf die Jurasüdfuss-Linie überall im Fernverkehr anzutreffen:

Sie verkehren von Genève via Lausanne – Bern – Zürich HB bis nach St. Gallen. Von Basel SBB via Olten – Bern gelangt man nach Interlaken oder Brig. Weitere Einsatzstrecken sind Biel/Bienne – Bern, Bern – Olten – Zürich HB, Zürich HB – Luzern, Basel SBB – Zürich HB, Zürich HB – Chur und Zürich HB – Romanshorn.

Services.

  • Restaurant (nur IC)
  • Familienzone (nur IC)
  • Ruhezone (1. Klasse) (nur IC)
  • Businesszone (1. Klasse) (nur IC)
  • Steckdosen 
  • Mobilfunkverstärker
  • Vorrangsitze für Reisende mit eingeschränkter Mobilität
  • Rollstuhlgängige Toilette
  • Wickeltisch 
  • Veloabstellplätze
  • Kinderwagenabstellplätze
  • Gepäckablageflächen

Aussenansichten.

  • IC2000: Aussenansicht des IC2000. Der Zug, bestehend aus 6 Wagen und einer Lokomotive, fährt bei blauem Himmel durch die Landschaft. Im Hintergrund befinden sich Häuser, Bäume und Berge.
  • IC2000: Aussenansicht des IC2000. Der Zug, bestehend aus 10 Wagen und einer Lokomotive, fährt bei sommerlichem Wetter durch die Landschaft. Im Hinergrund befindet sich ein Wald. Am Himmel fliegen Vögel ummher.

Innenansichten.

  • IC2000: Innenansicht des Ticki-Park-Familienwagens. Rechts im Bild ein rotes Holzschiff mit Haltestangen und sitzmöglichkeit. Daneben an der Wand ein „Steg“ um auf das Schiff zu gelangen. Im Fokus der Übergang zur Rutsche. Der Übergang ist links mit einer Wand und rechts mit Stangen gesichert, dass kein Kind hinunter fällt. Die Wände sind passend zum Thema „Dschungel“ gestaltet.

Weiterführender Inhalt

Ablösung Internet Explorer 11.

Microsoft stellt den Support für den Internet Explorer 11 nach und nach ein (mehr dazu auf microsoft.comLink öffnet in neuem Fenster.). Wenn Sie SBB.ch trotzdem weiter mit dem Internet Explorer verwenden, könnte es zukünftig zu Funktionseinschränkungen und Darstellungsproblemen kommen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, einen moderneren Browser zu verwenden (z.B. Mozilla FirefoxLink öffnet in neuem Fenster.Google ChromeLink öffnet in neuem Fenster.Microsoft EdgeLink öffnet in neuem Fenster.).

Uns ist bewusst, dass der Umstieg auf einen neuen Browser eine erhebliche Umgewöhnung bedeutet und mit Unsicherheiten verbunden sein kann. Dank modernerem Browser werden Sie künftig von einem schnelleren und sichereren Zugang zum Internet profitieren. Wir versprechen Ihnen, dass wir auch in Zukunft mit vollem Elan daran weiterarbeiten, Ihnen einen barrierenfreien und inklusiven Zugang zu SBB.ch zu gewährleisten.